Fidele Dörp: Musik in St. Augustinus

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

30 Jahre „Musik in St. Augustinus“

Prof. Thomas Lennartz, Leipzig - Orgelkonzert: Kathedralmusik & Improvisationen

Sonntag, 16. September 2018, 16.45 Uhr
Englische, französische und amerikanische Kathedralmusik mit Werken von Edward Elgar, Charles-Marie Widor, John Weaver u. a. sowie Improvisationen

Das 3. Konzert im Jubiläumsjahr 2018 findet am 16. September 2018 um 16.45 Uhr mit dem „Talk am Turm“ in der St. Augustinus-Kirche in Ricklingen, Göttinger Chaussee 145, statt. Der Eintritt ist frei!

Der Solist ist Prof. Thomas Lennartz von der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. Leipzig ist Partnerstadt von Hannover!

Prof. Thomas Lennartz an der Silbermann-Orgel in Dresden
Prof. Thomas Lennartz an der Silbermann-Orgel in Dresden

Mit englischer, französischer und amerikanischer Kathedralmusik wird die St. Augustinus-Kirche mit ihrer außergewöhnlichen Akustik klanglich von Thomas Lennartz, gebürtiger Hannoveraner, in eine Kathedrale verwandelt. Es werden Orgelwerke von Edward Elgar, Charles-Marie Widor, John Weaver u. a. (siehe Programm) aufgeführt.

Als Höhepunkt des Orgelkonzertes werden die englische, französische und amerikanische Nationalhymne auf der Konzertorgel in St. Augustinus improvisiert. Vom Spieltisch der Lobback-Orgel wird das virtuose Spiel des Organisten auf eine Videoleinwand übertragen. Mit Unterstützung von OStR Carsten Zoch von der Multi-Media Berufsbildende Schulen in der Region Hannover.

Viertel vor fünf (16.45 Uhr): Talk am Turm mit Orgelbaumeister Georg Schloetmann (Hannover)

Zu Gast im dritten „Talk am Turm“ ist Orgelbaumeister Georg Schloetmann eingeladen. Diskutiert wird die besondere Auszeichnung durch UNESCO, die die Orgel zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt hat. Damit wird die Frage nach der Faszination der Orgel in der Gegenwart und in der Zukunft gestellt. Die Orgel wird auch als „Königin der Instrumente“ bezeichnet.

Orgelbaumeister Georg Schloetmann (r.) und Organist Winfried Dahn
Orgelbaumeister Georg Schloetmann (r.) und Organist Winfried Dahn stimmen das Rückpositiv der Lobback-Orgel

Konzert St. Augustinus Hannover

Sonntag 16. September 2018 um 16.45 Uhr

Programm

William Walton (1902-1983) - Crown Imperial

Edward Elgar (1857-1934) - Chanson de nuit (Nachtlied)

Hermann Schroeder (1904-1984) - Toccata c-Moll op.5a

Denis Bédard (*1950) - Andante

John Weaver (*1937) - Toccata

Alexandre Guilmant (1837-1911) - Mache sur un thème de G. F. Händel

Charles-Marie Widor (1844-1937) - Pastorale und Finale aus Symphonie Nr. 2 D-Dur

Thomas Lennartz - Improvisation

Vita Thomas Lennartz

Thomas Lennartz ist Professor für Orgelimprovisation und Liturgisches Orgelspiel an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig und Direktor des Kirchenmusikalischen Instituts. 1971 in Hannover geboren, studierte Lennartz Orgel, Kirchenmusik, Schulmusik und Germanistik in Hannover, Köln und Leipzig sowie Orgelimprovisation am Conservatoire in Paris und schloss seine Studien mit der Kirchenmusik-A-Prüfung, dem Konzertexamen im Fach Orgel („mit Auszeichnung“) und dem 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien ab. Wichtige Lehrer waren Ullrich Bremsteller, Arvid Gast, Thierry Escaich und Loïc Mallié, Meisterkurse bei Wolfgang Seifen, Daniel Roth, Olivier Latry, Ton Koopmann, Ewald Koimann u. a. ergänzten seine Ausbildung.

Lennartz war Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung und konnte sich bei mehreren Wettbewerben auszeichnen, so beim Wettbewerb des Fugato-Festivals Bad Homburg, wo ihm der 1. Preis und Publikumspreis zuerkannt wurde, beim Hermann-Schröder-Wettbewerb, beim Wettbewerb für Orgelimprovisation im Gottesdienst und bei den internationalen Wettbewerben für Orgelimprovisation in Schwäbisch Gmünd, Saarbrücken Orgues sans frontières und St. Albans / England.

Nach einer fünfjährigen Tätigkeit als Regionalkantor an der Basilika St. Martin in Bingen am Rhein und als Lehrbeauftragter im Fach Orgel an der Musikhochschule in Mannheim wurde Lennartz 2008 zum Domorganisten der Kathedrale Ss. Trinitatis (ehem. Hofkirche) in Dresden ernannt, 2009 übernahm er einen Lehrauftrag an der Dresdner Hochschule für Kirchenmusik. 2014 erfolgte die Berufung zum Professor an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Thomas Lennartz geht einer ausgedehnten Konzerttätigkeit nach, die ihn an viele bedeutende Instrumente in Deutschland, mehreren Ländern Europas, in die USA und nach Japan führt.

Prof. Thomas Lennartz, Leipzig - Orgelkonzert: Englische, französische und amerikanische Kathedralmusik

30 Jahre „Musik in St. Augustinus“ - Alle Artikel

Ihre Meinung ist uns wichtig.
Schreiben Sie uns: Ihr Kommentar wird veröffentlicht.
Email schreiben!
Wir veröffentlichen auch Ihre Nachrichten!
Ihre aktuellen Meldungen und Informationen im Netzwerk Fidele Dörp.
Für weitere Informationen hier klicken

Weitere Nachrichten

 

30 Jahre „Musik in St. Augustinus“ (1988 - 2018)
Sonderseiten 30 Jahre „Musik in St. Augustinus“ - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Links & Adressen
eBook: 25 Jahre Musik in St. Augustinus: 1988 - 2013
Nöthel 2018