Gegenwart
[Startseite][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Das 20. Jahrhundert bis heute

Dies kann keine vollständige Geschichte Ricklingens sein. Eher wird schlaglichtartig von kleinen und größeren Ereignissen berichtet. Diese Begebenheiten hatten entweder einen Einfluß auf alle Bewohner Ricklingens oder zeigen auch nur interessante oder erstaunliche Details aus dem Alltagsleben. Allesamt sind sie allerdings Teil der Geschichte des „fidelen Dörps“.
Für Ergänzungen oder Berichtigungen sind wir jederzeit dankbar. Hinweise, Ergänzungen oder zusätzliche Informationen bitte per Email an die Adresse info@fidele-doerp.de.

Stadtbezirk Ricklingen

Der Bezirksrat Ricklingen
Am 1. November 1981 wurde Hannover in 13 Bezirke aufgeteilt. Zum Stadtbezirk Ricklingen, der die Nummer 9 hat, gehören die Stadtteile Bornum, Mühlenberg, Oberricklingen, Ricklingen und Wettbergen.
Die Bezirksräte wurden geschaffen, um Bügern die Mitwirkung bei sie direkt betreffenden kommunalpolitischen Entscheidungen zu erleichtern. Die Bürgernähe, und damit eine Heranführung an die Kommunalpolitik, und die politischen Entscheidungen "vor Ort" werden als die wichtigsten Argumente für die Einrichtung von Bezirksräten gesehen.
In der Niedersächsischen Gemeindeordnung (NGO) sind u. a. die Größe der Bezirksräte und die Aufgaben klar geregelt...mehr

Kirchengemeinden

Ricklinger Kirchen
Um die Jahrhundertwende wurden in der Edelhofkapelle nur noch Kindergottesdienste abgehalten, um sie dann im ersten Weltkrieg endgültig aufzugeben. Ab 1921 war die Kapelle von der Familie von Alten an die Katholiken Ricklingens verpachtet worden. Nach 1930 wurde sie dann allerdings wieder als Konfirmandenraum der Michaelisgemeinde genutzt. Im 2. Weltkrieg wurde das älteste Bauwerk Ricklingens nach einem Bombenangriff in der Nacht vom 8. auf den 9. Oktober 1943 fast völlig zerstört...mehr

Schulen

Ricklinger Schulen
Die Geschichte des Lehrens in Ricklingen beginnt früh. Schon um 1683 wird eine einklassige Schule mit dem Lehrer Cyracus Hillebrandt erwähnt. Sie befand sich an der Stelle am Edelhof, wo heute im Eingangsbereich rechts das 1813 erbaute größere Haus steht. 1862 ist die Schule dann in die Klusmannstraße umgezogen, und befand sich dort im Gebäude des früheren Wortmannschen Hofes. Seit 1974 steht an der Stelle das Gebäude des Kindergartens der Michaelisgemeinde...mehr

Bus & Bahn

Öffentliche Verkehrsmittel in Ricklingen
Ab 1900 gab es eine Pferdebahnlinie von der List (Hannover) bis zur Beekestraße / Ecke Hahnenstieg. 1906 fuhr sie dann bis zur Landwehrschenke. Ein Linienverzeichnis von 1910 verzeichnet 2 Bahnlinien von der Landwehrschenke: Einmal die Linie 7 bis nach Buchholz (Hannover) und die 13 über Misburg bis Anderten. 1955 endeten alle Linien an der Beekestraße...mehr

Freizeitheim

Fritz Haake baut das Freizeitheim
Im Jahr 1965 sollte das hundertjährige Bestehen des Gesangsvereins Euterpe gefeiert werden. Der damalige 1.Vorsitzenden Fritz Haake überlegte schon Mitte der fünfziger Jahre, für diesen Anlaß, ein Festsaal für seinen Verein bauen zu lassen. Es gab zu dieser Zeit in Ricklingen kein vergleichbaren Ort...mehr

Nachkriegszeit

Der Wiederaufbau in Ricklingen
Am 30.September 1946 wurde der „Konsum Hannover“ gegründet. Am 15.Oktober 1947 entschließen sich die Ricklinger Mitglieder den Laden an der Konrad-Hänisch-Straße und in der Schnabelstraße wieder zu eröffnen. Verglichen mit Heute gibt es um 1950 sehr viele Geschäfte und Läden in Ricklingen...mehr

Die Beeke

Eine Landschaftsbetrachtung
Der belesene Leser, wird meinen: „Ach eine Beeke hat ja fast jeder Ort, und eigentlich ist es ja auch die Ihme!“ Dies stimmt, denn Beeke ist ja das norddeutsche Wort für Flüßchen, aber diese Beeke ist schon etwas besonderes, auch wenn es nur für die Ricklinger so sein sollte. Denn sie wird besungen in der Ricklinger Nationalhymne „Hoch Ricklingen“ und auch eine Straße ist nach ihr benannt...mehr

Die Ricklinger Masch
Seit 1953 ist die Ricklinger Masch Landschaftsschutzgebiet. Das Ziel von solchen besonders ausgewiesenen Gebieten ist es, die charakteristische Landschaft einer Region mit ihren wertvollen Lebensräumen zu schützen. Als Bestandteil des Landschaftsschutzgebietes „Obere Leine“ soll dieses Gebiet so dauerhaft für die naturbezogene Erholung und wegen seiner Bedeutung für den Naturhaushalt erhalten bleiben...mehr

Oberricklingen

Siedlung Oberricklingen
Im Zuge der Industrialisierung tauchte der Name Oberricklingen erstmals auf. Durch die Nähe zu dem sich rasant entwickelnden Linden, ließen sich zahlreiche Fabriken auf Ricklinger Gebiet, beim Bahnhof Fischerhof, nieder. Um Wohnraum für die Arbeiter und deren Angehörige zu schaffen, entstand die Siedlung Oberricklingen...mehr

1957 & 1967

Nachgeblättert in der RiMoPo
Zwei Institutionen in Ricklingen feiern 2007 zusammen ihren 90-jährigen Geburtstag. 1957 wurde die Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine gegründet und 1967 wurde das Freizeitheim eröffnet. Diese Jubiläen nehmen wir zum Anlass, um 50 bzw. 40 Jahre zurück zuschauen. Unter der Rubrik "Nachgeblättert" werden wir monatlich über lokale Ereignisse vor 50 und vor 40 Jahren berichten. Nachblättern wird Hartmut Herbst vom Freizeitheim Ricklingen in der "Ricklinger Monatspost". Die "RiMoPo" hat der im letzten Herbst verstorbene Horst Schweimler, von 1955 bis 1992 als Ricklinger Anzeigenblatt herausgegeben...mehr

10.02.1946

Das Hochwasser von 1946
In der Nacht zum 10. Februar 1946 kam es zu einem Jahrhunderthochwassser in Ricklingen. Durch starke Regenfälle und die Schneeschmelze im Harz stiegen die Flüsse stark an. In den tieferliegenden Gebieten Ricklingens stand das Wasser 150 - 165 cm hoch...mehr

Geschichte des Deiches ab 1900
Nach den schlimmen Hochwassern 1946/47 mußte etwas geschehen: Ein Deich mußte her! 1951 wurde mit den Arbeiten begonnen. Trümmerschutt des 2.Weltkrieges wurde dazu benutzt die Senke zwischen Edelhof und Bahndamm zu schließen. Erst ohne Tor, aber mit Rampe (die sogenannte Düsternstraßenrampe) geplant, wurde dann doch, aufgrund zahlreicher Proteste, ein Deichtor gebaut. 1953 ist als Jahr der Fertigstellung angegeben...mehr

10.04.1945

Ricklingen am Ende des Zweiten Weltkrieges
Am 10.April 1945 war der Weltkrieg für Hannover, und damit auch für Ricklingen zuende. Den einmarschierenden Amerikanern wurde hier keine Gegenwehr entgegengesetzt. 3 Tage später folgten die ersten Verordnunge der Besatzer: Bis auf weiteres Ausgang nur zwischen 9 und 12 Uhr. Am 27. April wurde diese Vorschrift schon gelockert...mehr

1933-1945

Die dunkelen Jahre
Am 02.Dezember 1912 unterzeichneten der Gemeindevorsteher Karl Kreipe und die zwei Beigeordneten Karl Schliemann und Friedrich Schnabel den Vertrag zur Vereinigung der Landgemeinde Ricklingen im Landkreis Linden mit dem Stadt Linden...mehr

KZ Mühlenberg
Am 3. Februar 1945 wurden fünfhundert Häftlinge zu dem sogenannten Arbeiterlager im Südwesten Hannovers geführt. Es war das größte der insgesamt 8 Fremdarbeiterlager, die zu Zeiten des Krieges zu einer Lagergemeinschaft zusammen gefaßt waren. Dieses KZ lag direkt an der Landstraße nach Hameln, der heutigen B 217, unweit der Ortschaft Wettbergen, auf gleicher Höhe wie der noch junge Stadtteil Oberricklingen...mehr

Großsiedlung Ricklingen
Am 23. April 1938 verkündete der stellvertretende Gauleiter Schmalz: „Im Jahre 1938 baute der Führer Großdeutschland. Im gleichen Jahr bauen wir diese Siedlung. Daß beides nur ein Anfang sei für größeres Beginnen, ist mein Wunsch.“
Und eben an diesem Datum wurde, in einer nationalsozialistisch typischen Inszenierung, mit Fahnen und Musik des Gaumusikzuges des Reichsarbeitsdienstes und der Ehrenformation der SA, die Grundsteinlegung dieser Siedlung gefeiert...mehr

02.12.1912

Ricklingen kommt zur Stadt Linden
Am 02.Dezember 1912 unterzeichneten der Gemeindevorsteher Karl Kreipe und die zwei Beigeordneten Karl Schliemann und Friedrich Schnabel den Vertrag zur Vereinigung der Landgemeinde Ricklingen im Landkreis Linden mit dem Stadt Linden...mehr

Schnuppertraining für Kinder & Jugendliche
Musik in St. Augustinus: Kantoren-Gottesdienste im 1. Halbjahr 2017
Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Suche nach Hannover
Die Ricklinger Plakatwand
Infos
Ansichten aus Ricklingen und Oberricklingen
Galerie
Straßennamen in Ricklingen und Oberricklingen
Die Rubrik „Gegenwart“ für Wettbergen
Hettwer/Nöthel 2004
Impresssum