Ricklinger Volkslauf

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]
TuS Ricklingen

Ricklinger Volkslauf am 30. Oktober 2005

Links & Adressen
  • Turn- und Sportverein Ricklingen von 1896 e.V.
    Klubhaus/Büro
    Am Meisenwinkel 9
    30459 Hannover
    Tel.:0511/421896
    Fax:0511/2344014
    Email
    Homepage
    Geschäftszeiten: Di + Do 17-19 Uhr
Artikel: TuS Ricklingen, Dr. M. Weber

Der 14. Volkslauf des TUS Ricklingen findet am Sonntag, den 30. Oktober statt. Diese traditionsreiche Veranstaltung erfreut sich sowohl bei den leistungsorientierten Aktiven als auch bei den Hobbyjoggern einer großen Beliebtheit und zählt neben dem Hannover-Marathon zur größten Laufveranstaltung der Landeshauptstadt Hannover. Auch in diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit etwa 600 Teilnehmern. Der Startplatz für alle Läufe befindet sich in Alt-Ricklingen auf der Straße -An der Bauerwiese- nahe dem Kneippbad. Das Ziel ist auf dem Sportplatz des TUS Ricklingen am Meisenwinkel. Die Strecke ist vermessen, sehr flach und führt überwiegend über asphaltierte Straßen, Feld- und Waldwege im Ricklinger Holz und in der Leinemasch. Jeder Kilometer wird ausgeschildert. Der Kurs ist hervorragend dafür geeignet, um Topleistungen zu bringen und die persönliche Bestzeit zu verbessern. Es gibt die seltene Gelegenheit, sich mit den Laufassen - beispielsweise mit den superschnellen Läufern des TSV Kirchdorf - zu messen und diese zu besiegen. Die besten Leistungen werden mit Pokalen, Sachpreisen und Urkunden belohnt. Aber auch die nicht so ambitionierten Hobbyläuferinnen und - Läufer kommen auf ihre Kosten, denn der Kurs ist landschaftlich schön und abwechselungsreich.
Auch für die jüngsten Teilnehmer gibt es bei guten Leistungen Pokale und Sachpreise zu gewinnen. Die jüngeren Teilnehmer der beiden Schnupperläufe erhalten alle Urkunden. Das Startgeld beinhaltet die Verpflegung mit Bananen und Getränken im Zielbereich.

Der Zeitplan:

1 km-Lauf Schüler/Schülerinnen, Start: 9:50 Uhr
2,4 km-Schnupperlauf, Start: 10:00 Uhr
5,5 km-Lauf, Start: 10:20 Uhr
10 km-Hauptlauf, Start: 11:00 Uhr.

Einzel- und Sammelmeldungen sind bis zum 24.10.2004 incl. Verrechnungsscheck an Lothar Meyer, Davenstedter Holz 66, 30455 Hannover, Tel. 0511-407279 zu richten. Bareinzahlungen können während der Geschäftszeit, jeweils Dienstag und Donnerstag von 17.00 bis 19.00 Uhr beim TUS Ricklingen, Meisenwinkel 9, 30459 Hannover vorgenommen werden. Eine Internet-Anmeldung ist unter www.tusricklingen.de möglich. Nachmeldungen sind gegen einen Kostenzuschlag von jeweils 3,00 € am 29.10.2005 telefonisch in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr unter 0511-407279 (oder persönlich im Vereinsheim) möglich. Während dieser Zeit können bereits die Startunterlagen abgeholt werden. Auch am Veranstaltungstag kann bis spätestens 30 Minuten vor dem Start nachgemeldet werden.

Der Veranstalter bittet die Teilnehmer um rechtzeitige Anmeldung, um die Organisatoren von der Flut von Nachmeldungen zu entlasten und damit eine noch reibungslosere Abwicklung der Laufveranstaltung zu ermöglichen. Außerdem würde dadurch die Nachmeldegebühr gespart. Das dabei gesparte Geld könnte besser für Getränke, Kuchen und kleine Gerichte, die der TUS Ricklingen anbieten wird, ausgegeben werden.

Bei der Anmeldung sollte beachtet werden, dass in der Zeit vom 17.10. - 29.10.2005 Herbstferien in Niedersachsen sind und am Veranstaltungstag die Winterzeit beginnt.

Außerdem ist durch die Dauerbaustelle Ricklinger Stadtweg die Anfahrt erschwert, aber mit entsprechender Aufmerksamkeit gut zu schaffen. Also: Gut Ausschlafen (ist durch die Zeitumstellung möglich), langsam fahren und aufmerksam auf die Beschilderung mit Hinweisen auf den Volkslauf achten, damit die Landung in einer ÜSTRA-Baugrube vermieden wird. Hinweise zur Anfahrt gibt es auch im Internet unter www.tusricklingen.de.

Eine weitere Bitte des Veranstalters: Die Teilnehmer sollten ihre Energie auf der langen Strecke und nicht im engen Zieleinlauf im Kampf Mann gegen Mann einsetzen, denn dies erschwert die Ergebniserfassung ungemein.

Hettwer/Nöthel 2005