DRC Hannover

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]
DRC Hannover

DRC Hannover: Licht und Schatten

Links & Adressen
Artikel: DRC Hannover, Gisela Hansen

Das war kein guter Start in den Oktober für den DRC. Bei herrlichem Herbstwetter nahm der SC Neuenheim die Punkte von der Beeke mit an den Neckar. Ca. 200 Zuschauer sahen ein spannendes Rugby-Spiel, mit guten Szenen auf beiden Seiten. Die "Grünen" begannen furios und beherrschten in den ersten 30 Minuten Gasse und Gedränge klar.

Durch einen Versuch des starken Erste-Reihe-Stürmers Shannon Mori, den Jaques Lemmer erhöhte, gingen die Platzherren mit 7:0 in Führung. Weitere gute Chancen wurden leider nicht genutzt und so kam, was kommen musste, die Heidelberger drehten den Spieß um und punkteten ihrerseits durch Straftritt, Versuch und Erhöhung, so dass es zur Halbzeit 7:10 stand. Kein Problem, dachte sich so mancher Ricklinger Fan, wurde allerdings in Hälfte zwei eines Besseren belehrt. Auch die Standpauke von Spielertrainer Mark Kuhlmann in der Pause hatte nichts bewirkt.

Im Gegenteil, jetzt dominierten die "Blauen", legten zwei Versuche, die Erhöhungen waren erfolgreich und weitere 9 Punkte durch Straftritte komplettierten die höchste Heimniederlage des DRC seit vielen Jahren zum 7:30. Entsetzen, Enttäuschung und heiße Diskussionen bei Mannschaft, Offiziellen und Fans - hatte man jetzt schon die Endspielteilnahme "vergeigt"?

Der DRC-Jugendleiter und ehemalige Vorsitzende Thomas Schmidt brachte es auf den Punkt: "haben wir denn verlernt zu verlieren - eine Niederlage ist doch kein Weltuntergang!" Außerdem gab es an diesem Tag auch noch eine gute Nachricht: die DRC-Schüler kehrten nur mit Siegen erfolgreich von ihrem Turnier zurück. Prima, Jungs!

Eine Woche später sah die Welt in Ricklingen schon ganz anders aus. Gegen den Heidelberger Ruderklub zeigten die ersatzgeschwächten DRCer ein engagiertes Spiel und ließen dem Aufsteiger wenig Chancen.

Durch Versuche von Christian Doering, Mark Lowdon, Andy McGee und Trittpunkte von Jaques Lemmer siegten die "Grünen" mit 31:10 (Halbzeit 18:7). Der überraschende Sieg des Berliner Rugby-Clubs gegen die RGH in Heidelberg gestaltet wieder alles offen: RGH, SCN und DRC liegen punktgleich an der Tabellenspitze, eine spannende Saison liegt vor uns. Am 05. November müssen die Ricklinger in Berlin beim BRC antreten, der auf Grund ihres Sieges am Neckar sicher hoch motiviert ist. Keine leichte Aufgabe, zumal noch nicht sicher ist, welche der Leistungsträger mitreisen können.

Das nächste Heimspiel findet am 20.11.2005 gegen Tabellenführer RGH statt - ganz bestimmt ein Leckerbissen für alle Rugby-Freunde.
(Nicht nur) die "grünen" Schüler- und Jugendmannschaften würden sich ebenfalls über etwas Anfeuerung freuen. Hier die Termine:

Junioren:	06.11.	11:00 Uhr       Turnier			DRC
Jugend:		19.11.	13:30 Uhr	DRC/VfR - Germania	DRC
		26.11.	10:00 Uhr	Turnier			Germania
A-Schüler:	13.11.	14:00 Uhr	DRC - Victoria/Odin	DRC
		20.11.	12:00 Uhr	Germania - DRC		Gemania
		04.12.	14:00 Uhr	Victoria/Odin - DRC	Victoria
B- + C-Schüler	06.11.	10:00 Uhr	Turnier			Varel
		20.11.	10:00 Uhr	Turnier			Victoria
		04.12.	10:00 Uhr	Turnier			Odin

Hettwer/Nöthel 2005