St. Thomas

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]
St. Thomas-Gemeinde

Vier neue Glocken für St. Thomas

Links & Adressen
Artikel: St. Thomas-Gemeinde, Bernd Prigge

Glocken tragen als Inschrift die Leitworte der hannoverschen Kirchentage

UPDATE: Eine der vier neuen Glocken muss neu gegossen werden
Glockeneinholung nun am Mittwoch, 26. Oktober...mehr

Am Mittwoch, 19. Oktober 2005, werden zwischen 9.00 und 11.00 Uhr die neuen Glocken der St. Thomas installiert. Dazu wird zuvor ein großer Kran die zwei für den Turm zu schwer gewordenen Glocken entfernen und dann die vier neuen in den 35 Meter hohen Glockenstuhl anbringen. Die zu schweren Glocken gehen an die Kirchengemeinde in Rotenburg/Wümme. Insgesamt wird er Turm dann sechs statt wie bislang vier Glocken tragen.

Der Glockentausch wurde notwendig, weil der 50jähriger Turm beim Anschlagen der schweren Glocken in gefährliche Schwingungen geraten ist.

Die neuen Glocken tragen als Glockenzier die Losungen der hannoverschen Kirchentage von 1967, 1983 und 2005: „Der Friede ist unter uns“, „Umkehr zum Leben“ und „Wenn dein Kind dich morgen fragt…“. Die Inschrift der vierten Glocke lautet „Seid fröhlich in Hoffnung“ – das Leitwort des Leipziger Kirchentages 1954, das Jahr, indem der Grundstein für den Kirchbau gelegt wurde.

Zur Glockeneinholung am 19. Oktober 2005 wird der Posaunenchor spielen, Konfirmanden werden Kekse in Glockenform verschenken und nach einem liturgischen Ablauf werden die Glocken zum Hängen gebracht.

20.000 Euro kosten die neuen Glocken, 15.000 Euro konnten bereits an Spenden gesammelt werden.

Die Glockenweihe findet am Sonntag, 30. Oktober, um 10.00 Uhr im Rahmen eines Familiengottesdienstes statt.

Hettwer/Nöthel 2005