Mein Quartier 2030

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

„Mein Quartier 2030“: Auftaktveranstaltung in Ricklingen

Stadtentwicklung: Auftaktveranstaltung zum integrierten Entwicklungskonzept für Ricklingen, Oberricklingen, Wettbergen, Mühlenberg und Bornum

Was bewegt unseren Stadtbezirk? Dieser Frage möchte die Landeshauptstadt Hannover (LHH) gemeinsam mit Interessierten am Freitag (20. Mai 2016) in der Zeit von 16 bis 20 Uhr im Rahmen einer Auftaktaktveranstaltung zum Projekt „Mein Quartier 2030“ nachgehen. Konkret geht es um ein integriertes Entwicklungskonzept für den Stadtbezirk Ricklingen mit seinen Stadtteilen Ricklingen, Oberricklingen, Wettbergen, Mühlenberg und Bornum. Die Veranstaltung findet im Fritz-Haake-Saal im Stadtteilzentrum Ricklingen, Ricklinger Stadtweg 1, statt. Herzlich eingeladen zu dieser Informations- und Diskussionsveranstaltung sind die Akteure des Stadtbezirks, die Initiativen und Netzwerke sowie interessierte BürgerInnen und Bürger.

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden auch die Ergebnisse zu der vorbereitenden Untersuchung „Oberricklingen Nord-Ost“ präsentiert und zur Diskussion gestellt. Zur Aufwertung des Quartiers zwischen Bückeburger Allee, Frankfurter Allee, Wallensteinstraße und Pyrmonter Straße will die LHH Städtebaufördermittel von Bund und Land beantragen.

Organisation und Ablauf des Prozesses

Die Verwaltung hat zwei Hamburger Büros – Tollerort entwickeln & beteiligen und ELBBERG Stadt, Planung, Gestaltung – damit beauftragt, den Stadtbezirk Ricklingen zu untersuchen. Ziel des Konzeptes ist es, Vorstellungen über die zukünftige Entwicklung der Stadtteile und Quartiere im Stadtbezirk zu erarbeiten und wichtige Handlungsfelder und -ansätze aufzuzeigen. Folgende Fragen stehen dabei im Mittelpunkt:

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung stellen die Gutachter die Ergebnisse der Bestandsanalyse zur Diskussion. Eine Stadtbezirksrundfahrt am Sonnabend (4. Juni) in der Zeit von 10 bis 14 Uhr (Treffpunkt: Parkplatz Stadtteilzentrum Ricklingen) rundet die Analyse ab. Dort gibt es Gelegenheit, einzelne Projekte direkt vor Ort zu erörtern. Hierzu wird um Anmeldung gebeten: per E-Mail oder telefonisch unter 040 – 38 61 55 95. Am Freitag (17. Juni) wird es eine zweite öffentliche Veranstaltung, ebenfalls im Stadtteilzentrum Ricklingen, in der Zeit von 16 bis 20 Uhr geben. Im Rahmen dieses Konzeptforums können die ermittelten Handlungsfelder und -ansätze für das abschließende Konzept wiederum diskutiert werden. Die Ergebnisse werden anschließend in einem Rahmenplan und einem Abschlussbericht zusammengefasst. Geplant ist, diesen im vierten Quartal 2016 im Bezirksrat vorzustellen.

Hintergrundinformationen

Die Verwaltung der LHH ist vom Rat der Stadt beauftragt worden, für alle dreizehn Stadtbezirke in Hannover jeweils ein integriertes Entwicklungskonzept zu erarbeiten. Es sollen Zukunftsvorstellungen für die Entwicklung der Stadtteile und Quartiere ermittelt, diskutiert und vereinbart werden. Ziel ist es, übergeordnete gesamtstädtische und einzelne private Projekte besser zu koordinieren und aufeinander abzustimmen.

Ihre Meinung ist uns wichtig.
Schreiben Sie uns: Ihr Kommentar wird veröffentlicht.
Email schreiben!
Wir veröffentlichen auch Ihre Nachrichten!
Ihre aktuellen Meldungen und Informationen im Netzwerk Fidele Dörp.
Für weitere Informationen hier klicken

Weitere Nachrichten

 

Links & Adressen

Werbung

Pressemitteilung: LH Hannover
Nöthel 2016