CDU

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

CDU-Bezirksratsfraktion im Stadtbezirk Ricklingen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
aus der letzten Sitzung des Stadtbezirksrates Ricklingen am 6. März 2014 haben wir noch ein paar Informationen zu den Anfragen und Anträgen der CDU-Fraktion für Sie.

Zufahrt zum Stadtfriedhof Ricklingen für Gehbehinderte

Der Besucherparkplatz für den Stadtfriedhof Ricklingen befindet sich in größerer Entfernung von der Kapelle des Stadtfriedhofs. Bei Bestattungen war in der Vergangenheit das Hauptportal des Friedhofs zumeist geöffnet, um Gehbehinderten die Zufahrt mit Pkw zur Kapelle zu ermöglichen. Betroffene haben festgestellt, dass seit einiger Zeit das Hauptportal bei diesen Anlässen meistens verschlossen bleibt. Für Gehbehinderte und ältere Menschen wird so die Teilnahme an Bestattungen erschwert bzw. unmöglich gemacht. Bezirksratsfrau Anne Stache fragte die Verwaltung daher für die CDU- Fraktion, warum das Hauptportal seit einiger Zeit bei Bestattungen geschlossen bleibt und wie die Verwaltung zukünftig die Situation für Gehbehinderte verbessern wird.

Die Stadtverwaltung bestätigte, dass das Hauptportal bei Bestattungen am Freitag neuerdings geschlossen bliebe. Die Notwendigkeit dieser Maßnahme ergäbe sich aus dem Umstand, dass am Freitag grundsätzlich die meisten Bestattungen stattfinden und zunehmend nicht berechtigte Besucher die Parkplätze neben der Kapelle nutzten. Aus diesem Grunde würden die vom jeweiligen Bestattungsunternehmen gemeldeten gehbehinderten Besucher über den Werkhof geleitet, so dass für diesen Personenkreis die Möglichkeit besteht auch freitags die Parkplätze neben der Kapelle zu nutzen. Mit der Schließung des Hauptportals am Freitag sei gewährleistet, dass gehbehinderte Besucher von Bestattungsfeiern tatsächlich die Behindertenparkplätze nutzen können. Darüber hinaus sind im Friedhofsbüro kostenfrei Rollstühle und Rollatoren für die Nutzung auf dem Friedhof erhältlich.

Installation von gelben Springlichtern an Gleisübergängen der Stadtbahn

Die jüngsten Unfälle, insbesondere der Unfall mit Todesfolge am Übergang in Höhe der St.-Thomas- Kirche, haben gezeigt, dass es erforderlich ist, an ungesicherten Stadtbahnübergängen zumindest ein optisches Signal (wie an der Dormannstraße) zu installieren. Passanten, Rad Fahrende aber auch Kfz-Führende würden so auf das Nahen einer Stadtbahn hingewiesen. Die CDU-Fraktion sieht hier dringenden Handlungsbedarf. Bezirksratsherr Marvin Wolff beantragte daher, dass die Verwaltung sich dafür einsetzen möge, dass an den Stadtbahnübergängen

zur Vermeidung von Gefahrensituationen, insbesondere für Passanten, gelbe Springlichter installiert werden.

Mit dem Änderungswunsch von Rot-Grün, dass die Verwaltung gebeten wird, zur Diskussion geeigneter Maßnahmen zuvor einen Ortstermin mit den zuständigen Fachbereichen, der St.-Thomas-Gemeinde, Marktbeschicker sowie dem Johanniter-Stift zu organisieren, wurde den Anträgen einvernehmlich zugestimmt.

Ausbau Bushaltestelle Grundschule Wettbergen

Diese Bushaltestelle wurde vor ca. 15 Monaten für die Fahrtrichtung Wettbergen provisorisch eingerichtet. Die Wartefläche auf dem Gehweg reicht zu gewissen Tageszeiten nicht aus. Schülerinnen, Schüler und Passanten müssen häufig auf die Fahrbahn ausweichen und werden so durch den Kfz-Verkehr gefährdet.

Bezirksratsherr Jens Capellmann beantragte daher für die CDU-Fraktion, die für die Linie 129 neu eingerichtete Bushaltestelle Grundschule Wettbergen zeitnah so umzugestalten, dass sie sowohl barrierefrei ausgebaut als auch für Schulkinder und Passanten verkehrssicherer wird. Die Verwaltung möge prüfen, ob der Ausbau bereits in 2014 aus der Investitionsmaßnahme „Verkehrssicherheit an Gemeindestraßen“ oder aus der Investitionsmaßnahme „Programm Bushaltestellen“, ggf. auch mit Fördermitteln des Landes in 2015 erfolgen kann. Diesem Antrag schloss sich der Bezirksrat einstimmig an.

Einrichtung eines Halteverbotes Am Sauerwinkel

Verschiedene Betroffene haben uns darauf hingewiesen, dass im Zulauf zur Signalanlage Am Sauerwinkel/Wallensteinstraße häufig am Fahrbahnrand des Sauerwinkels geparkt wird, so dass bei hier im Pulk entgegenkommendem Verkehr die parkenden Fahrzeuge nicht überholt werden können und so die nächste Grünphase nicht mehr erreicht werden kann. Insbesondere im Berufsverkehr tritt diese Situation häufig ein. Bezirksratsherr Frank Kumm hat daher die Verwaltung im Namen der CDU-Fraktion die Verwaltung gebeten, die Einrichtung einer Halteverbotszone auf der Ostseite der Straße Am Sauerwinkel zwischen dem nördlichen Südstrücken und der Signalanlage Wallensteinstraße zu prüfen und den Bezirksrat über die Ergebnisse zu informieren. Unserem Antrag wurde einstimmig zugestimmt. Die Verwaltung hat zwischenzeitlich entschieden, dem Beschluss des Bezirksrates zu folgen und das Haltverbot wie beantragt einzurichten.

Die nächste Sitzung des Stadtbezirksrates Ricklingen findet am Donnerstag, den 8. Mai 2014, um 19.00 Uhr im Oberen Saal des Freizeitheims Ricklingen, Ricklinger Stadtweg 1, 30459 Hannover, statt. In der „Einwohnerinnen- und Einwohnerfragestunde“ können Sie wieder Ihre Fragen und Anregungen vortragen.

Für Hinweise oder Probleme stehen Ihnen selbstverständlich auch gerne wie gewohnt alle Mitglieder der CDU-Bezirksratsfraktion als Ansprechpartner zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen
Im Namen der CDU-Bezirksratsfraktion
Christian Weske, Fraktionsvorsitzender
www.cdu-ricklingen.de

Ihre Meinung ist uns wichtig.
Schreiben Sie uns: Ihr Kommentar wird veröffentlicht.
Email schreiben!
Wir veröffentlichen auch Ihre Nachrichten!
Ihre aktuellen Meldungen und Informationen im Netzwerk Fidele Dörp.
Für weitere Informationen hier klicken

Weitere Nachrichten

 

CDU
Links & Adressen
CDU-Bezirksratsfraktion Ricklingen
Artikel: Christian Weske, CDU-Bezirksratsfraktion Ricklingen
Nöthel 2014