St. Augustinus

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

St. Augustinus: Drei Jubiläen – ein Fest am 1. Advent

Fulminanter Auftakt einer beinahe als Mammutevent zu bezeichnenden Festveranstaltung in der katholischen St.-Augustinus-Kirche in Hannover-Ricklingen: Der Bläserchor der benachbarten evangelischen St.-Thomas-Gemeinde unter der Leitung von Volker Hartmann wetteiferte mit Winfried Dahn an der Lobback-Orgel mit einer festlichen Musik.

Posaunenchor der St.-Thomas-Gemeinde
Posaunenchor der St.-Thomas-Gemeinde

Drei Jubiläen in einer Veranstaltung unter einen Hut zu bringen, war schon ein ungewöhnliches Abenteuer: Die Kolpingbrüder und -Schwestern feierten den 200. Geburtstag ihres Gründers, des Sozialapostels Adolf Kolping. Winfried Dahn beging sein 50. Jahresjubiläum als Organist, und seit 25 Jahren organisiert er die hochrangig auch international besetzte und besonders in Fachkreisen viel beachtete Reihe „Musik in St. Augustinus“. So war es nur angemessen, dass der Pfarrer der Gemeinde, P. Jochen Aretz SDB, die Verdienste Dahns würdigend lobte.


Christa und Winfried Dahn (v.r.)

Christa Dahn, die ihren künstlerisch überaus engagierten Mann bei der Organisation und bei der Veranstaltung der Konzerte tatkräftig unterstützt hatte, bekam als Dank und Anerkennung einen Blumenstrauß.

Der Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, Peter Winter, schloss sich der Würdigung des Ehepaares Dahn an und dankte ebenfalls im Namen der gastgebenden Gemeinde für die Gestaltung der Gottesdienste und die Bereicherung des Musiklebens in Ricklingen.

Klaus Dieter Scholz
Klaus Dieter Scholz

St. Augustinus beherbergt eine rührige Kolpingfamilie. Winfried Dahn und Klaus Dieter Scholz, Bürgermeister der Landeshauptstdt Hannover, sind dort Mitglied, ebenso der Vorsitzende des Diözesanverbandes Hildesheim des Kolpingwerks Andreas Bulitta. So bot es sich an, das Gedächtnis des 200. Geurtstages von Adolf Kolping mit den Orgeljubiläen als festlichen Rahmen zu verbinden.

Monsignore Ottmar Dillenburg Professor Dr. Gerhard Wegner
Propst Martin Tenge Bezirksbürgermeister Andreas Markurth
Ottmar Dillenburg, Gerhard Wegner, Martin Tenge und Andreas Markurth (Fotos v.l.)

Eine beachtliche Riege von Festrednern wurde aufgeboten: der Generalpräses des Internationalen Kolpingwerks Monsignore Ottmar Dillenburg, Professor Dr. Gerhard Wegner vom Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD, Regionaldechant Propst Martin Tenge, Bürgermeister Klaus Dieter Scholz und Bezirksbürgermeister Andreas Markurth.

Maria Bernadete Andrade life zugeschaltet via Internet aus Brasilien
Maria Bernadete Andrade life zugeschaltet via Internet aus Brasilien

Moderne Technik, unterstützt durch die Multi Media Berufsbildende Schule der Region Hannover, ermöglichte sogar eine Life-Zuschaltung der Geschäftsführerin des Kolpingwerks Nordost-Brasilien, Maria Bernadete Andrade.

Andreas Bulitta
Andreas Bulitta

Gekonnt, launig und kompetent führte Andreas Bulitta durch das von ihm und Winfried Dahn gemeinsam vorbereitete und gestaltete Programm.

Ein gewohnt hohes Niveau hatte das musikalische Rahmenprogramm. Außer Orgel und Bläserchor zeigten Alexander Bondarenko auf der Violine und die Sopranistin Gisela Riedl ihr musikalisches Können mit Werken von Bach, Händel und Rheinberger. Gisela Riedl ist Gemeindemitglied von St. Augustinus; sie ist in Hannover als Solistin und als Chor- und Ensembleleiterin bekannt. Alexander Bondarenko stammt aus der Ukraine, wo er bei namhaften Künstlern studiert hat. Heute lebt er in Hildesheim,ist dort am Stadttheater engagiert, ist Musikpädagoge im Fach Violine und Konzertmeister des Orchesters St. Lamberti, 1. Violine des Streichquartetts und Leiter des Vivaldi Collegiums.

Gisela Riedl und Alexander Bondarenko (v.r.)
Gisela Riedl und Alexander Bondarenko (v.r.)

Bevor die Zuhörergemeinde gegen Ende der Veranstaltung „Komm, Herr, segne uns“ anstimmte, gab es einen Anreiz für die Spendenbereitschaft der Anwesenden: Stephan Kowoll, Geschäftsführer der „Kolping Recycling GmbH“ aus Fulda, überreichte einen Blancoscheck mit dem Versprechen, die am Ausgang gesammelten Spenden zu verdoppeln. So durfte er die mit über 1.000 € zusammengekommene Summe beachtlich aufstocken. Der Erlös geht an das Kolpingwerk in Brasilien zur Unterstützung von Projekten gegen Arbeitslosigkeit, für die Arbeit von Frauen und für weitere soziale Engagements.


Andreas Bulitta und Stephan Kowoll (v.l.)

Den fast 250 Zuhörenden wurde mit über zwei Stunden Stillsitzen in den unbequemen Kirchenbänken einiges abverlangt. Mancher hätte sich wohl auch von den Festrednern konzentriertere Beiträge gewünscht. Nach Winfried Dahns abschließendem Sortie (Ausgang, Ausklang) von Alexandre Guilmant gab es aber dennoch standing ovations, als sich alle Mitwirkenden gemeinsam vor dem Altar versammelten.

Wolf-Dieter Rennecke

Peter Winter, Christa und Winfried Dahn, Propst Martin Tenge
Peter Winter (Vorsitzende des Pfarrgemeinderats), Christa und Winfried Dahn, Pater Jochen Aretz SDB (Pfarrer von St. Augustinus / v.l.)

Programm

Sonntag, 1. Dezember 2013, 17.00 Uhr
Jubiläumsveranstaltung "Vergesst die Armen nicht!
200. Geburtstag Adolph Kolping
25 Jahre Musikreihe
50 Jahre Organist

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung in der Einladung zur Jubiläumsveranstaltung “Vergesst die Armen nicht!” (Fidele Dörp am 12.11.2013)

St. Augustinus
Volker Hartmann
Volker Hartmann, Leiter Ev. Posaunenchor St. Thomas
Blick in die St. Augustinus-Kirche
Blick in die St. Augustinus-Kirche
Gruppenbild der Mitwirkenden
Gruppenbild der Mitwirkenden
Fidele Dörp eBook: Ricklinger Chroniken Nr. 1
25 Jahre Musik in St. Augustinus: 1988 - 2013
hier kostenlos downloaden als PDF, EPUB oder Mobi/Kindle
Links & Adressen
Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Artikel: Wolf-Dieter Rennecke
Fotos: Jürgen Riechers
Nöthel 2013