SPD Ricklingen

[Zurück][Übersicht][Email][Suche][Impressum]

Großartigen Frauen aus unserem Stadtbezirk Ricklingen: Sabine Tegtmeyer-Dette

Liebe Leserinnen, liebe Leser.
Wie jedes Jahr will der SPD-OV-Ricklingen auch im nächsten Jahr den Internationalen Frauentag feiern. In Vorbereitung auf den 8. März 2019 unterhalte ich mich mit bedeutenden Frauen aus den Stadtteilen Ricklingen und Oberricklingen zum Thema. Bedeutende Frauen aus Politik, Kunst, Kultur, und Wirtschaft. Heute möchte ich eine weitere Persönlichkeit vorstellen.

Sabine Tegtmeyer-Dette

Sabine Tegtmeyer-Dette

Sabine Tegtmeyer-Dette war bis 2005 Leiterin der zentralen Steuerung beim Kommunalverband Großraum Hannover bzw. der Region Hannover. Bis 2013 war sie Prokuristin der Üstra. 2011 wurde sie für Bündnis 90 Die Grünen in den Stadtbezirksrat Ricklingen wiedergewählt - und zur stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin gewählt. Das Amt der Stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin, ein Ehrenamt, neben einem verantwortungsvollen und zeitaufwendigen Beruf auszuführen ist bewundernswert. Das war auch nur bis 2013 möglich, dann wurde Sabine Tegtmeyer-Dette unsere erste Stadträtin in Hannover und Chefin des Dezernates für Wirtschaft und Umwelt. Ihr Ehrenamt musste sie abgeben. Für uns Ricklinger und Ricklingerinnen allerdings ist die Dezernentin als Persönlichkeit immer erreichbar, und nach wie vor auf vielen Veranstaltungen präsent.

Sabine Tegtmeyer-Dette, gerne kurz TeDe genannt, lebte bevor sie vor 21 Jahren mit ihrem Ehemann Michael Dette nach Oberricklingen zog, in der List. Der Wunsch nach einem Haus mit Garten führte sie in unseren Stadtbezirk . Vor sechs Jahren bauten Tegtmeyer-Dettes den ersten Niedrigenergiebungalow in Oberricklingen, von den Nachbarn „kleiner Rewe“ genannt.

Auf die Frage, warum gerade Oberricklingen, war die Antwort: „Weil die Ricklinger/ Oberricklinger eine eigene Identität haben, das merkt man den Menschen auch an. In Oberricklingen wohnt man im Grünen und ist trotzdem schnell in der Innenstadt. Mit dem Fahrrad fahre ich von zu Hause bis zu meinem Arbeitsplatz im Rathaus über nur eine Ampel.“

Meine nächste Frage: Brauchen wir den internationalen Frauentag noch? „JA! In der Wirtschaft sind Frauen insbesondere in Führungspositionen und im Top-Management eindeutig unterrepräsentiert.

Die Stadt Hannover vergibt jedes Jahr den Stadt-Hannover-Preis „Frauen machen Standort“. Der Preis soll Frauen in Hannover hervorheben, die erfolgreich ein Unternehmen leiten. Frauen können das, aber es sind immer noch zu wenige.“

Auf meine letzte Frage: Wie können Frauen motiviert werden sich politisch zu engagieren, sagt Sabine Tegtmeyer-Dette: „Motivation läuft häufig über die Vorbildfunktion. Frauen müssen sich gegenseitig unterstützen und zeigen dass sie offen sind für Fragen und Austausch. Mentoring Programme sind hierfür zum Beispiel gut geeignet.“

Sabine Tegtmeyer-Dette ist meines Erachtens ein großes Vorbild.

Auch im nächsten Ricklinger berichte ich von einer weiteren bedeutenden Frau aus unserem Stadtbezirk.

Angelika Walther
SPD-OV Ricklingen

Ihre Meinung ist uns wichtig.
Schreiben Sie uns: Ihr Kommentar wird veröffentlicht.
Email schreiben!
Wir veröffentlichen auch Ihre Nachrichten!
Ihre aktuellen Meldungen und Informationen im Netzwerk Fidele Dörp.
Für weitere Informationen hier klicken

Weitere Nachrichten

 

SPD Ricklingen
Links & Adressen
SPD Ricklingen
Artikel: Angelika Walther, SPD Ricklingen
Nöthel 2018