CDU

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

CDU-Bezirksratsfraktion im Stadtbezirk Ricklingen aktuell

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die letzte Sitzung des Stadtbezirksrates Ricklingen fand am 2. Februar 2017 im Stadtteilzentrum Ricklingen statt.

Zunächst berichtete die Infrastrukturgesellschaft der Region Hannover (infra) über die Stadtbahnverlängerung Hemmingen.
Seit Anfang 2016 sind die vorbereitenden Arbeiten für die Oberricklinger Bevölkerung spürbar. Entlang der Göttinger Chaussee wurden Bäume gefällt, Leitungen und Kabel verlegt und zur Stadtgrenze nach Hemmingen entstehen zwei neue Brückenbauwerke, eines für die Überführung der neuen B3 als Ortsumgehung von Hemmingen und Arnum und ein zweites für die breitere Göttinger Chaussee über der zu verlegenden Ihme, bei uns im Volksmund Beeke genannt.

Die infra berichtete, dass 2017 zunächst noch weitere Leitungsarbeiten in der südlichen Göttinger Chaussee stattfinden werden und in 2018 dann der aufwändigere Kanalbau für Schmutz- und Regenwasser. 2019 und 2020 ist dann der Straßenausbau und Gleisbau in der Chaussee geplant. Oberricklingen soll zwei weitere Stadtbahnhaltestellen erhalten. Ein Hochbahnsteig entsteht zwischen Schnabelstraße und Unter den Birken, der andere zwischen Am Grünen Hagen und dem Haupteingang zum Stadtfriedhof Ricklingen. Diese neuen Haltestellen „Unter den Birken“ und „Stadtfriedhof Ricklingen“ sollen dann zusammen mit den weiteren vier Haltestellen auf Hemminger Stadtgebiet voraussichtlich Ende 2021 mit der Stadtbahnlinie 7 in Betrieb genommen werden. Nach Wettbergen soll dann als Ersatz für die Linie 7 eine neue Stadtbahnlinie 13 eingerichtet werden.

Für die Betreuung der Anlieger möchte die infra ein Baubüro einrichten und weiterhin Infoblätter an die Haushalte verteilen, in denen bei bevorstehenden Baumaßnahmen die Anlieger auf Einschränkungen hingewiesen werden. Dies wird vom Fraktionsvorsitzenden der CDU Christian Weske ausdrücklich begrüßt.

Ferner hatten wir in diese Sitzung folgende Themen eingebracht:

Müllfahrzeuge von AHA

In der Presse wurde in den letzten Monaten berichtet, dass AHA zunehmend Probleme hat, mit ihren Müllfahrzeugen die Straßen in Hannover zu befahren und den Müll zu entsorgen. In engen Straßen werden häufig die Gehwege von Müllfahrzeugen befahren, in Sackgassen können die Fahrzeuge häufig nicht wenden. CDU-Bezirksratsherr Frank Kumm fragte daher, welche besonderen Probleme und in welchen Straße für AHA im Stadtbezirk bestehen und ob es hierfür bereits Lösungsansätze gibt. Der Zweckverband Abfallwirtschaft aha teilte hierzu mit, dass die Abfallsammlung bundesweit zunehmend durch Platzprobleme erschwert wird. Die Gründe seien vielfältig, so aha. Man versuche trotz schwieriger Bedingungen die grundstücksnahe Abfallentsorgung sicherzustellen. Um diesen Service auch weiterhin sicherzustellen, werde derzeit der Einsatz von kleineren Fahrzeugen und Pritschenwagen geprüft, dies sei allerdings mit hohem materiellem und personellem Aufwand verbunden. Alternativ könnten ferner kleinere Sammelfahrzeuge die Abfallbehälter grundstücksnah entleeren. Dies bedürfe noch einer umfassenden Prüfung, da auch der Gebührenaufwand steigen würde.

Verkehrsberuhigung Pfarrstraße – Stammestraße

Auf dem Straßenzug Pfarrstraße – Stammestrasse von Ricklinger Stadtweg bis Stadionbrücke ist Tempo 50 erlaubt. Diese Verbindung wird gerne von Kfz genutzt, um die verampelte Hauptverkehrsstraße Ricklinger Stadtweg – Ritter-Brüning- Straße - Stadionbrücke zu umfahren. Durch diesen schnellen „Schleichverkehr“ kommt es in den o.g. Straßen nach Aussagen von Anliegern zu Lärmbelästigungen und Gefährdungen der Schulkinder im Bereich der abknickenden Vorfahrt Pfarrstraße/Stammestraße. CDU-Bezirksratsfrau Birgit Nolte wollte wissen, ob die Verwaltung hier auch Handlungsbedarf sieht und welche Möglichkeiten bestehen, in diesem Bereich die Sicherheit zu erhöhen. Hierzu teilte die Verwaltung mit, dass kein Anlass bestände, die Vorgaben zur Fahrgeschwindigkeit zu verändern. Die Fahrgeschwindigkeit in der abknickenden Vorfahrt seit aus fahrdynamischen Gründen gegenüber den angrenzenden geraden Streckenverläufen stark reduziert, so dass aus diesem Grund die Anordnung einer Strecken-Geschwindigkeitsbeschränkung verkehrsrechtlich nicht indiziert sei. Die Polizeidirektion Hannover habe zudem mitgeteilt, dass in diesem Bereich die Unfallzahlen sehr unauffällig und damit nicht sicherheitsdefizitär seien. Der Fußgängerüberweg im Bereich der abknickenden Vorfahrt sei auch sehr gut einsehbar.

Straßenzustand Vor der Kornhast

Der Zustand der Straße „Vor der Kornhast“ weist einige Mängel auf. CDU-Bezirksratsherr Reinhard Deppe berichtete, dass im Bereich der Kurve die Teerdecke am Straßenrand linksseitig teilweise weggebrochen sei. Über eine größere Fläche ist dadurch eine mehrere Zentimeter tiefe Auswaschung entstanden. Im weiteren Verlauf der Straße befindet sich am Ende ein Wendehammer, der mit Kies befestigt ist. An diesem Wendehammer befinden sich mehrere größere Auswaschungen, die ebenfalls mehrere Zentimeter tief sind. Ursächlich für die Beschädigungen sind u.a. die schweren Müllfahrzeuge von Aha, die diesen Wendehammer häufig benutzen. Die Verwaltung kündigte erfreulicherweise an, dass dieser Bereich der ausgebrochenen Asphaltdecke saniert werde, sobald die Witterung es zulässt.

Beschilderung am Seniorenheim St. Monika

Auch wenn der Hahnensteg im Bereich des Seniorenheims und Kindergartens St. Monika eine Sackgasse ist, so wird aufgrund der überbreiten Fahrbahn von Kraftfahrzeugfahrenden und Radfahrenden hier immer wieder zu schnell gefahren. CDU-Bezirksratsfrau Anne Stache wies darauf hin, dass ein entsprechendes Hinweisschild dazu beitragen würde, die Sicherheit in diesem Bereich für schutzbedürftige Personen zu erhöhen. Entsprechend lautete unser Antrag, der auch einstimmig beschlossen wurde.

Die nächste Sitzung des Stadtbezirksrates Ricklingen findet am 9. März 2017 im Stadtteilzentrum Ricklingen statt. Für diese Sitzung haben wir u. a. Erörterungsbedarf zu nachstehenden Themen:

Für Hinweise oder Probleme stehen Ihnen selbstverständlich gerne wie gewohnt alle Mitglieder der CDU-Bezirksratsfraktion als Ansprechpartner zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Im Namen der Mitglieder der CDU-Bezirksratsfraktion
Christian Weske
Fraktionsvorsitzender

Ihre Meinung ist uns wichtig.
Schreiben Sie uns: Ihr Kommentar wird veröffentlicht.
Email schreiben!
Wir veröffentlichen auch Ihre Nachrichten!
Ihre aktuellen Meldungen und Informationen im Netzwerk Fidele Dörp.
Für weitere Informationen hier klicken

Weitere Nachrichten

 

CDU
Links & Adressen
CDU-Bezirksratsfraktion Ricklingen
Artikel: Christian Weske, CDU-Bezirksratsfraktion Ricklingen
Nöthel 2017