Kirchenladen Ricklingen

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Zehn Jahre Kirchenladen Ricklingen

Seit über 10 Jahren kann man am Ricklinger Stadtweg 28 alles erledigen, was in einem Gemeindebüro üblich ist. Darüber hinaus ist der Kirchenladen Ricklingen seit seiner Eröffnung am 6. September 2002 aber auch ein Treffpunkt - nicht nur für Mitglieder der Ricklinger Michaelisgemeinde - und Veranstaltungsort: von verschiedenen Beratungsangeboten über z. B. Handarbeitskurse bis zu vielfältigen Themen-Ausstellungen ist hier vieles möglich – und alles ehrenamtlich betreut und durch Spenden getragen.

Am Samstag, 15. September 2012, wurde das zehnjährige Bestehen des Kirchenladens mit einem Konzert der „Laurentius Harmonists“ aus Dresden in der Michaeliskirche und einem festlichen Beisammensein mit Imbiss und Musik für alle Freunde und Ehrenamtlichen im Gemeindesaal an der Pfarrstraße gefeiert.

Laurentius Harmonists aus Dresden
Laurentius Harmonists

Die „Laurentius Harmonists“ sangen im Stil der bekannten „Comedian Harmonists“ - dem Berliner Vokalensemble der 1930er Jahre - Schlager und Gassenhauer, wie „Veronika der Lenz ist da“ und „Mein kleiner grüner Kaktus“. Zum Abschluss nach begeistertem Applaus gab es zwei Zugaben „Wochenend' und Sonnenschein“ und „Die Liebe der Matrosen“.

In seinem Grußwort freute sich Ricklingens Bezirksbürgermeister Andreas Markurth über die volle Michaeliskirche und den musikalischen Genuss, den das Dresdener Ensemble allen Gästen bereite.
A. Markurth: „Dies ist genau mein Musikgeschmack!“

Der Bezirksbürgermeister gratulierte zum zehnjährigen Bestehen und erinnerte daran, dass er den Kirchenladen auch mittlerweile schon seit sieben Jahre begleite. Dieser besondere Laden gehöre einfach zu Ricklingen und sei nicht mehr wegzudenken – gleich einem Kiosk oder Treffpunkt, bei dem es Informationen und wechselnde Ausstellungen gebe, bei denen man auch etwas lernen könne.
A. Markurth: „Der Kirchenladen ist eine Bereicherung für den Stadtbezirk, der nur durch das Ehrenamt funktionieren kann. Ich danke allen, die ihre freie Zeit für die Arbeit dort zur Verfügung gestellt haben und stellen. Ich wünsche mir, dass der Laden weiterbestehen kann und sich immer wieder Menschen finden werden, die ihre Arbeitskraft und ihre Ideen dort einbringen, damit er ein Treffpunkt bleibt.“

Frau Christa Elsner-Solar vom evangelisch-lutherischen Stadtkirchenverband Hannover erklärte in ihrem Grußwort, dass der Kirchenladen etwas Besonderes, Einmaliges sei, da er nur durch Spenden finanziert werde und alle anfallenden Arbeiten durch Ehrenamtliche geleistet würden, die so den „Laden am Laufen hielten“.
C. Elsner-Solar: „Es ist nicht nur ein Gemeindebüro, sondern auch eine Anlaufstelle, ein offener Kirchenladen – nicht nur für Gemeindemitglieder. Es ist toll, was die Ehrenamtlichen dort leisten. Mutige Menschen haben vor zehn Jahren in Ricklingen etwas gewagt und es sieht nach weiteren erfolgreichen Jahren aus. Gottes Segen für Ihre Arbeit.“

Im Gemeindesaal der Michaeliskirche
Im Gemeindesaal der Michaeliskirche

Im Gemeindesaal stellte anschließend der langjährige Schulleiter der Grundschule Stammestraße, Hans Keßler, sein Buch „Ricklingens Schule in vier Jahrhunderten“ vor, das zum 125jährigen Bestehen des Schulgebäudes an der Stammestraße – was am Vortag mit einem großen Schulfest gefeiert wurde - erschienen ist. In dem 264 Seiten umfassenden, reich bebilderten Buch erforscht der Autor die rund 400 Jahre dauernde Ricklinger Schulgeschichte.

Das Buch ist erhältlich

Hans Keßler
Hans Keßler

Kirchenladen Ricklingen
Links & Adressen
Artikel: Fidele Dörp
Fotos: Ulrich Kütemeyer
Nöthel 2012