IGS Mühlenberg

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

IGS Mühlenberg: Berufsorientierung & -erkundung, Raumzeitwerkstatt und Physikunterricht

Im 11. Jahrgang hat in der Woche vom 18.-22.06.2012 das Projekt „Berufsorientierung/Berufserkundung“ stattgefunden, für das die Kollegen Robert Czichy und Georg Baumbach mit großem Einsatz hochkarätige ReferentInnen und RepräsentantInnen wichtiger Berufsfelder gewinnen konnten; dabei kamen ihnen auch wieder die guten Kontakte zum Rotary-Club Luisenhof zugute.

Am Freitag, den 08. Juni 2012 besuchten Schülerinnen und Schüler der Klasse 11f der IGS-Mühlenberg Hannover die Raumzeitwerkstatt. Die SchülerInnen beschäftigten sich dort anhand von Computersimulationen, Modellen und Experimenten mit verschiedenen Themen aus dem Bereich der Relativitätstheorie. Die zen­trale Frage „Was ist relativ?“ konnte an Stationen wie Lichtgeschwindigkeit, Schwerelosigkeit, Schwarze Löcher oder Zeitdilatation praktisch erforscht werden. Für den Spaß während der Pausen sorgten Aufnahmen mit der Schwarze-Loch-Kamera sowie die zeitverzögerte Steuerung des Mondroboters Asuro (nebenstehende Abbildung). Betreut wurden die SchülerInnen an den einzelnen Stationen von Lehramtsstudenten des Faches Physik.

Klasse 11f der IGS-Mühlenberg Hannover in der Raumzeitwerkstatt

Das Schülerlabor der Universität Hildesheim wurde 2009 von Frau Prof. Dr. Ute Kraus, Leiterin des Instituts für Physik, und Herrn Dr. Corvin Zahn ins Leben gerufen, um Schülern der Jahrgangsstufen 10 - 13 in anschaulicher und schülergerechter Weise die Grundlagen der Relativitätstheorie näher zu bringen. Die Raumzeitwerkstatt wird seitdem im Rahmen der Lehrerausbildung in Zusammenarbeit mit den Masterstudierenden des Faches Physik stetig weiterentwickelt. Weitere Informationen zum Schülerlabor Raumzeitwerkstatt sind unter www.raumzeitwerkstatt.de zu finden.

Klasse 11f der IGS-Mühlenberg Hannover in der Raumzeitwerkstatt

Ob Glühbirne, Energiesparlampe, Halogenleuchte oder LED – jedes Leuchtmittel hat einen anderen Energieverbrauch und strahlt ein anderes Licht aus. Mit den vom enercity-Fonds proKlima geförderten Licht-Sets lassen sich die genaue Watt-Leistung bestimmen und die Lichtqualität vergleichen. Zu den neuen Messapparaturen gehören zudem ein Luxmeter und ein Spektroskop zur Sichtbarmachung des Lichtspektrums. „Die Sets sind eine gute Sache für einen anschaulichen Physikunterricht“, sagt Physiklehrer Arno Mühlenhaupt, der an der IGS Mühlenberg das Schüler-Labor (Schul-LAB) betreut. „Die Experimente lassen sich im Unterricht mit unterschiedlichen Themen verbinden, wie etwa Energieerzeugung oder Klimaschutz“, fügt Mühlenhaupt hinzu. Zu den Sets gehört jeweils eine Auswahl von typischen Leuchtmitteln wie Glühlampe, Energiesparlampe und LED. Die von proKlima konstruierten und vom Schul-LAB zusammengebauten 16 Licht-Sets haben einen Gesamtwert von 11.000 Euro. Der enercity-Fonds hat diese Kosten komplett übernommen. Darüber hinaus erhalten die Schulen von proKlima je eine abschaltbare Steckerleiste zur Verminderung des Stand-by-Verbrauchs und diverse Energiesparlampen zur Minderung des Stromverbrauchs an den Schulen.

proKlima übergibt 16 Licht-Sets an die IGS Mühlenberg (24. Mai 2012)

IGS MühlenbergLichtexperimente im Physikunterricht
proKlima übergibt 16 Licht-Sets für den Vergleich von Leuchtmitteln an die IGS Mühlenberg und andere hannoversche Schulen. Ob Glühbirne, Energiesparlampe, Halogenleuchte oder LED - jedes Leuchtmittel hat einen anderen Energieverbrauch und strahlt ein anderes Licht aus. Mit den vom enercity-Fonds proKlima geförderten Licht-Sets lassen sich die genaue Watt-Leistung bestimmen und die Lichtqualität vergleichen...mehr auf “ihmebote”

IGS Mühlenberg wird Nieder­sächsischer Rugby-Schulmeister

Zum 9. Mal wurden die Niedersächsischem Schulmeisterschaften im Rugby ausgetragen. In vier Altersklassen kämpften 800 Schüler in 53 Mannschaften aus ganz Niedersachsen um die Titel. Die IGS Mühlenberg war – wie in allen Jahre zuvor – mit einer Mannschaft aus dem 5. und 6. Jahrgang dabei. Fast alle Spieler kamen aus dem Rugby-Club, wo sie erstmals mit dieser Sportart Bekanntschaft machten.

Die vier Vorrundenspiele wurden alle eindeutig und mit überzeugenden Leistungen gewonnen. Auch das Halbfinale war eine klare Angelegen­heit, ohne Gegenpunkt zog das Team in das End­­spiel ein. Hier kämpften die Schüler in einem bis zur letzten Sekunde spannenden; schließlich wurde aber ein verdienter Sieg eingefahren.
Vom Schulbeauftragten des Niedersächsischen Rugby Verbandes gab es für die gezeigten Leistungen ein besonderes Lob. Zufrieden und glücklich jubelten alle, als der Pokal vom Bezirksbürgermeister überreicht wurde. Insgesamt eine tolle, sehr gut organisierte Veranstaltung.

IGS Mühlenberg
Links & Adressen
IGS Mühlenberg
Artikel & Fotos: Pressemitteilung, IGS Mühlenberg
Nöthel 2012