Oberricklingen / Arbeitskreis Butjerbrunnenplatz

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

Butjerbrunnenplatz: Ausbringung der Pflanzschalen, bürgerliches Engagement zeigt Erfolg

Die Idee entstand schon vor Jahren auf einer Reise des Verfassers ins schöne Saarburg: Eine einheitliche, farblich abgestimmte Bepflanzung empfängt dort den Besucher, alle Brücken, Masten und Plätze des Städtchens sind mit üppigen Sommerblumen geschmückt. Das ergibt eine geschlossene, fast parkartige Atmosphäre, man hält sich dort gerne auf. Auch unser kühl-nördliches Hannover bemüht sich schon seit Jahren, mittels Bepflanzungen ein besseres Flair in unsere Stadt zu bekommen.

Das ist aus technischen und finanziellen Gründen leider nur eingeschränkt möglich, letztlich ist auch hier bürgerschaftliches Engagement gefragt. Der moderierten Runde zur Stadtteilplanung in Oberricklingen gefiel die Idee einer Aufwertung der Aufenthaltsqualität auf unseren Plätzen mittels Bepflanzungen auch sehr gut, nur – wer soll das bezahlen?

Jetzt ist es dem Arbeitskreis Butjerbrunnenplatz gelungen, Mittel aus Fördertöpfen des Stadtbezirksmanagements sowie eigene Mittel des Stadtbezirksrates Ricklingen zu akquirieren und davon Pflanzschalen für alle zehn Lichtmasten des Butjerbrunnenplatzes anzuschaffen. Auch das Einverständnis des Inhabers der Lichtmasten liegt vor. Jetzt wachsen in unserer Stadtgärtnerei die Blumenensembles für die Pflanzschalen heran, unsere Freiwillige Feuerwehr wird in den nächsten Tagen die Halterungen montieren und am Dienstag, dem 8. Mai 2012 werden die fertig blühenden Pflanzschalen ausgebracht. Um 17:00 Uhr lädt der AK-Butjerbrunnenplatz öffentlich ein, das Ergebnis zu besichtigen und bei Kaffee und Kuchen die Gedanken auszutauschen.

Der AK-Butjerbrunnenplatz hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Butjerbrunnenplatz als Stadtteilmittelpunkt in Oberricklingen zu etablieren und einfach und unbürokratisch bürgerschaftliches Leben auf dem Platz zu fördern. Dazu gehört natürlich auch das Aussehen: Kühle Funktionsarchitektur, garniert mit Müll und Bierflaschen kann es nicht sein. Da kommen die Pflanzschalen gerade recht, auch die Baumteller der neu gepflanzten Bäume werden von Amts wegen vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün durch die Aussaat von einheimischen Sommerblumen verschönert. So kann der Oberricklinger Butjerbrunnenverein, der uns bei der Anschaffung der Pflanzschalen hilfreich zur Seite stand, in diesem Jahr am 1. September sein großes Butjerbrunnenfest auf einem wesentlich verbesserten Platz feiern. Auch die neue Kindertagesstätte, die im kommenden Jahr in den ehemaligen Pfarrhäusern der St. Thomas Kirchengemeinde entstehen soll, wird sich über ein verbessertes Platzleben freuen.

Martin Walther
- Pressesprecher AK-Butjerbrunnenplatz -

Links & Adressen
Artikel: Martin Walther, AK-Butjerbrunnenplatz
Nöthel 2012