Michaelisgemeinde

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

Veranstaltungen und Angebote der Michaelisgemeinde im März 2012

  • Weltgebetstag der Frauen
  • Gottesdienst an Reminiszere, „Gedenke“
  • Passionsandachten in der Edelhofkapelle
  • Orgel Plus im „Jahr der Kirchenmusik“
  • Kirchenvorstandswahl am 18.3.2012
  • Seniorenkreis
  • Judas - war er doch kein Schurke?
  • Veranstaltungen und Angebote im Kirchenladen Ricklingen im März 2012
  • Weltgebetstag der Frauen

    Steht auf für Gerechtigkeit – Zum Weltgebetstag aus Malaysia am 2. März 2012
    Herzliche Einladung zum Weltgebetstagsgottesdienst am
    Frei. 02.03. 18.00 Uhr Michaeliskirche mit anschließendem Abendessen im Gemeindehaus

    Gottesdienst an Reminiszere, „Gedenke“

    Ein Gottesdienst am Sonntagmorgen ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Für viele Christinnen und Christen in anderen Teilen der Welt ist es jedoch gefährlich, offen miteinander zu beten, zu singen und das Wort Gottes zu hören. Sie werden bedroht von Anfeindungen in der Nachbarschaft oder erleiden immer wieder Diskriminierungen im öffentlichen Leben. Stellvertretend für sie alle wird am 2. Sonntag der Passionszeit (Reminiszere) bundesweit die Fürbitte für Christinnen und Christen in der Maghreb-Region (Algerien, Marokko und Tunesien) im Zentrum stehen. Der arabische Frühling hat in diesen Ländern neue Freiheiten hervorgebracht. Ob davon auch die Christen in ihrem Menschenrecht auf Religionsfreiheit profitieren können, ist noch nicht entschieden.
    So. 4.3. 10.00 Uhr OKR P. Thorsten Leißer (EKD), Pn. Dallmeier, Pn. Ahlers, Michaelis

    Passionsandachten in der Edelhofkapelle

    Wie in den letzten Jahren wollen wir auch in diesem Jahr wieder während der Passionszeit Andachten in der Edelhofkapelle halten und so Gelegenheit geben, mitten in der Woche zur Ruhe zu kommen und innezuhalten. Um der Leidensgeschichte Jesu näher zu kommen, werden wir in diesem Jahr alte und neue Passionslieder betrachten.
    Die Andachten werden von den PastorInnen der Region gestaltet und finden bis zum 28.03. jeweils mittwochs um 18.00 Uhr in der Edelhofkapelle statt.

    Orgel Plus im „Jahr der Kirchenmusik“

    Unter diesem Motto startet im neuen Jahr in der Michaeliskirchengemeinde eine Veranstaltungsreihe für das Themenjahr „Musik und Reformation“. Das Motto “Orgel Plus“ impliziert einerseits Orgelmusik, andererseits gestaltet sich der Konzertrahmen mit allen erdenklichen Kombinationen und Ergänzungen, und dies nicht nur musikalischer Natur. Neben den sakralen Klängen von der “Königin der Instrumente“ erklingen Chorwerke, dann Cello, Saxofon, Trompete, Gitarre, und weitere Instrumente. Wir spannen den Bogen über Lesungen, meditatives Versenken, bis hin zur tänzerischen Interpretation von Textvertonungen. Das Spektrum der göttlichen Botschaft erscheint auf intensive Weise im Licht einer multimedialen Welt.
    Die Veranstaltungsreihe „Orgel Plus“ findet regelmäßig am 3. Freitagabend alle zwei Monate in ungerader Zahlenfolge (3, 5, 7, 9, 11) statt, Beginn: 20 Uhr. Das erste Konzert startet am Freitag, 16. März 2012 20.00 Uhr Michaelis Kirche
    Roland Baumgarte und Birgit Queißner, Kreiskantorin in Lehrte, werden mit Cello und Orgel ein eigenes Programm aufführen

    Kirchenvorstandswahl am 18.3.2012

    Unsere Kandidaten können Sie am 4. März 2012 beim Kirchenkaffee nach dem 10.00-Uhr-Gottesdienst kennen lernen. Hier stellen sie sich Ihnen schon einmal vor.

    Die Kandidatinnen und Kandidaten

    Ich stelle mich der Wahl, weil…

    Daniela Böhringer...ich ehrenamtliches Engagement in der Gemeinde immer positiv erlebt habe. Ich finde es schön, mit anderen zusammen Ideen für die Zukunft unserer Gemeinde zu entwickeln und an ihrer Realisierung mit zu arbeiten. Ein guter Kontakt zur Kita Michaelis ist mir besonders wichtig. Außerdem ist mir der interreligiöse und interkonfessionelle Dialog ein Anliegen. Denn darin liegt auch eine Chance, den Zusammenhalt im Stadtteil zu stärken.
    Daniela Böhringer, 43, Soziologin

    Dagmar BrückIch bin seit 1993 im Kirchenvorstand der Michaelisgemeinde tätig. Da sich meine Lebenssituation nach der Erziehung meiner beiden Kinder verändert hat, möchte ich meinen Schwerpunkt in der Kirchenvorstandsarbeit in den Bereich Senioren legen. Die Belange der älteren Generation liegt mir sehr am Herzen, ich arbeite jeden Tag daran und es bereitet mir sehr viel Freude.
    Dagmar Brück, 47, exam. Altenpflegerin

    Angela Gerdes...ich Freude daran habe, das kirchliche Leben in unserer Gemeinde aktiv mit zu gestalten. Gemeinsam mit anderen möchte ich wach und aufmerksam sein für die Fragen, Wünsche und Anliegen der Menschen und nach Wegen suchen, die alle Generationen erreichen. Besonders wichtig ist mir dabei die Diakonie sowie die Gottesdienstgestaltung, damit unsere Kirche als Ort des Glaubens und Verkündigung wahrgenommen wird. Dabei reizt es mich, Neues zu entdecken und gleichzeitig die Tradition zu wahren.
    Angela Gerdes, 48, exam. Pflegedienstleitung

    Daniela Gingrich...ich mit Freude zusammen mit anderen das Leben in unserer Gemeinde gestalte. Die Michaelisgemeinde ist ein Anlaufpunkt und ein Zentrum für viele Menschen in Ricklingen. Egal ob man die verschiedenen Gottesdienste, die geselligen Aktivitäten, die diakonischen Angebote wahrnimmt oder die Möglichkeiten schätzt, die eigenen Fähigkeiten sinnvoll einzusetzen: Hier in der Gemeinde können wir uns alle wiederfinden. Kirche ist für mich eine Chance, mehr miteinander als gegeneinander zu agieren. Wichtig finde ich, den Gedanken von der Bewahrung der Schöpfung in unser Handeln einzubeziehen. Ich bin seit 1999 im Kirchenvorstand, aktiv in Kirchenladen, Lektorenkreis, Jugendausschuss und Gospelchor.
    Daniela Gingrich, 60, Dipl. Sozialarbeiterin

    Jana GrünreichDurch meine christliche Erziehung und eine eigene Überzeugung bin ich Mitglied der evangelischen Kirche. Ich habe schon sehr früh ehrenamtliche Tätigkeit kennen gelernt und sehe diese für die Gemeinschaft und für die eigene Persönlichkeit als sehr wichtig an. Meine Motivation für die Arbeit im Kirchenvorstand ist deshalb, eigene Fähigkeiten und Kompetenzen einzubringen, besonders in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Kirchenmusik und auch Kindern christliche und menschliche Aspekte zu vermitteln.
    Jana Grünreich, 29, Gesundheits- und Krankenpflege-Schülerin

    Heide LeipoldSeit mehreren Jahren bin ich Kirchenvorsteherin. Ich arbeite mit im Lektorenkreis (Gottesdienstgestaltung u.a. Sommerkirche, Tischabendmahl) und im Kirchenladen. Ich singe seit 28 Jahren in der Ricklinger Kantorei – die Kirchenmusik liegt mir ebenfalls sehr am Herzen. Ich möchte dazu beitragen, dass aktive Gemeindearbeit und reges Gemeindeleben weiterhin in Ricklingen möglich ist. Denn: Kirche lebt durch christliche Gemeinschaft, getragen und gefördert durch haupt- und ehrenamtliches Engagement.
    Heide Leipold, 63, Studienrätin i.R.

    Johannes LöserEs freut mich, dass ich bereits seit 24 Jahren ehrenamtlich in der Michaelisgemeinde tätig sein darf. Meine Schwerpunkte sind: Mitarbeit im Friedhofsund Verwaltungsausschuss; Organisation des Weihnachtsmarktes; Unterstützung der Essensausgabe beim Mittwochsmahl. Nun sehe ich es als meine wichtigste Aufgabe an, die Renovierung des Gemeindehauses unter der Prämisse des Erhalts des Jugendtreffs „Factorix“ mit zu gestalten.
    Johannes Löser, 65 J., Diplom-Ökonom

    Jost-Wilhelm VogtSeit 2000 arbeitete ich im Kirchenvorstand der inzwischen geschlossenen Maria-Magdalenen-Gemeinde mit. In meinem früher ausgeübten Beruf habe ich viel mit Menschen zu tun gehabt; diese Kompetenz möchte ich gerne auch in die Gemeinde einbringen. Besonders liegt mir daran, die notwendige Verwaltung der Gemeinde praktisch mitzutragen und im Gebet zu begleiten. Auch das diakonische Engagement der Kirche ist mir wichtig. Kirche lebt durch eine vom persönlichen Glauben getragene Haltung.
    Jost-Wilhelm Vogt, 68, Dipl. Sozialarbeiter i.R.

    Jobst-Albrecht Steckelberg...ich in meiner Heimatgemeinde Verantwortung übernehmen möchte. Mich motiviert die Möglichkeit, mich für die Gemeinde und den Stadtteil zu engagieren, den Menschen hier zu helfen und an der Um- und Neugestaltung der Gemeinde mitzuwirken. Auch die Kirchenmusik begeistert mich. Da ich erstmalig kandidiere, hoffe ich, mich schnell in die neuen Aufgaben einarbeiten und das Gemeindeleben mit neuen frischen Ideen bereichern zu können.
    Jobst-Albrecht Steckelberg, 19, z. Zt. Rettungssanitäter in Ausbildung

    Es werden sechs Kirchenvorsteherinnen gewählt und zwei berufen.
    Sie haben sechs Stimmen!
    18. März 2012 natürlich sind Sie dabei!
    Der Wahltag beginnt um

    Wir sorgen an diesem Tag auch für Ihr leibliches Wohl!

    Falls Sie am 18. März 2012 nicht in Hannover sind, bitte die Briefwahlunterlagen anfordern! Einfach Wahlbenachrichtigungskarte an das Gemeindebüro zurückschicken, denn jede Stimme zählt.

    Während des ganzen Tages können Sie im Foyer an Ihrer Wunschkirche mit bauen. Für die Legokirche benötigen wir noch viele bunte Legosteine. Bitte im Kirchenladen oder Gemeindebüro gegen Sachspendenquittung abgeben.

    Wir freuen uns auf einen spannenden Wahltag mit Ihnen.

    Seniorenkreis

    Wer suchet, der findet - biblische Redewendungen
    Mi. 21.3. 15.00 Uhr Gemeindehaus Michaelis, Pn. Ahlers

    Judas - war er doch kein Schurke?

    Eine der umstrittensten Personen des neuen Testamentes ist die Person des Judas. Viele Fragen ranken um die Person des Judas. Hat Judas Jesus absichtlich verraten, oder musste er dies tun, damit der Heilsplan erfüllt wird? Judas ist aber auch eine Figur, mit der sich Literaten und Künstler intensiv und kontrovers beschäftigt haben.
    Entdecken wir die verschiedenen Facetten des Judas.
    Mo. 26.3. 15.00 Uhr, Gemeindehaus Michaelis, Pastorin M. Ahlers

    Veranstaltungen und Angebote im Kirchenladen Ricklingen im März 2012

    Kirchenladen Ricklingen
    Ricklinger Stadtweg 28,
    Telefon: 4104271,
    Fax 4104322

    Öffnungszeiten:

    Gemeindesekretärin: Katrin Gustke

    Besondere Sprechzeiten:

    Mein erster Schultag - von der Oma bis zum Enkel

    Erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Schultag? Wie sah Ihr Ranzen aus? Wurde der besondere Tag im Foto festgehalten? Was war in der Schultüte? Vielleicht konnten Sie bei Ihren Kindern und Enkelkindern miterleben, wie sich die Rituale, die Schulmaterialien und die Anforderungen an die Kinder im Laufe der Jahre verändert haben.
    Ausstellung im Kirchenladen vom 27.02. bis 30.03.
    Weitere Informationen zur Ausstellung

    Beratung zu ALG II und Sozialhilfe

    Welche Rechte und Pflichten haben Sie beim Bezug von Arbeitslosengeld II bzw. Sozialhilfe? Wie sinnvoll ist eine Budgetplanung der ohnehin schmalen Finanzen? Mit diesen und ähnlichen Fragen können Sie dienstags von 16.00 bis 18.00 Uhr in den Kirchenladen kommen. Der Sozialarbeiter des Diakonischen Werks Hannover, Bernd Möller, gibt Tipps und Hilfestellung zum Arbeitslosengeld II und zur Sozialhilfe.

    Stricken, Häkeln ... lernen! Freitags von 16.00 bis 18.00 Uhr

    Die Kunst des Handarbeitens ist heute fast völlig verloren gegangen. Wir möchten sie wieder ein wenig beleben. Daher laden wir ab sofort alle in den Kirchenladen ein, die Freude am Stricken, Häkeln und Nähen haben, oder es lernen möchten. Weitere Informationen erhalten Sie bei Barbara Metzner, Tel.: 0511 / 423764.

    Michaelisgemeinde
    Links & Adressen
    Michaelisgemeinde
    Artikel: Marlies Ahlers, Michaelisgemeinde
    Nöthel 2012