IGS Mühlenberg

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

IGS Mühlenberg aktuell

Sprachdiplome überreicht

Endlich! Strahlende Gesichter bei 17 Schülerinnen und Schülern der IGS Mühlenberg, denen nach einer sechsmonatigen Wartezeit am Freitag, dem 27. Januar 2012 die DELF-Diplome überreicht wurden. Die Diplome wurden zusammen mit einer kleinen Rose von den betreuenden Französischlehrerinnen Frau Gringmuth und Frau Scholz ausgehändigt. An der kleinen Feier nahmen auch der Didaktische Leiter Herr Lehmann und Klassenkameraden aus den jeweiligen Jahrgängen teil.

Die Prüfungen für das Diplôme d´Etudes en langue francaise (DELF) fanden bereits im Juni 2011 statt. Da die Prüfungsunterlagen allerdings in Paris korrigiert werden, dauert es meistens ein halbes Jahr, bis die Ergebnisse bekannt gegeben werden. Die Prüfungen finden auf unterschiedlichen Niveaus statt. Das DELF-Diplom ist ein international anerkanntes Diplom, das überall auf der Welt angeboten wird und eine sehr gute Zusatzqualifikation bei Bewerbungen darstellt.

Sprachdiplome überreicht

Alle Schülerinnen und Schüler der IGS Mühlenberg haben mit erfreulichen Ergebnissen abgeschnitten. Die Prüfungen für A1 haben bestanden: Sadaf Atazai, Latifatou Compaore, Clemens Griemsmann, Inga Janssen, Katharina Kunz, Chiara Grätz, Niels Jäger, Jasmin Warnke, Eray Tokan, Elena Otte, Mareike Weiß.Über das DELF-Diplom A2 freuen sich: Hanna Ahrens, Aylin Demirtas, Kristin Müller, Laura Schlagowski und Debbie Wyremba.

Die Schüler/-innen wurden in einem Profilkurs, in dem Englisch und Französisch vertieft gelernt werden, bzw. in einer zusätzlichen Übungsstunde am Freitag nach Schulschluss auf die Prüfung vorbereitet. Darüber hinaus bereitet sich eine weitere Gruppe aus dem 12. Jahrgang auf die anspruchsvollere Prüfung B1 vor, die im Sommer stattfinden wird.

Lesung zum Holocaust-Gedenktag

Anlässlich des Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27.01.1945 hielten die ehemaligen Kollegen Hans Zimmer und Reinhard Tegtmeier-Blanck vor den versammelten Schülerinnen und Schülern des 11. und 12. Jahrgangs der IGS Mühlenberg eine Lesung ab.

Während der Text „Kommandant in Auschwitz“, verfasst von Rudolf Höß und gelesen von Reinhard Tegtmeier-Blanck, die Erinnerungen des ehemaligen Lagerkommandanten und damit die Perspektive der Täter aufgriff, nahm der Text „Meine Ortschaft“ von Peter Weiss“, gelesen von Hans Zimmer, die Sichtweise eines potentiellen jüdischen Opfers in den Blick.
Weiss schildert dabei seine Eindrücke und Gedanken während eines Besuchs der vormaligen Todesfabrik Auschwitz zu Beginn der 1960er Jahre, einer Einrichtung, für die er nach Eigensicht bestimmt war, aber durch den glücklichen Umstand der Emigration entkam.
Entsprechend wirkungsvoll war die auf diese Weise sehr kontrastreich angelegte Lesung bei den Zuhörern, die sich gleichermaßen in wirkungsvollen Fragen und nachdenklichem Schweigen niederschlug.

Hannover im Jahr 2050 – 100 % erneuerbare Energien

Ist die regenerative Vollversorgung der Stadt Hannover im Jahr 2050 möglich? Im Rahmen der Wirtschaftsinitiative „Jugend denkt Zukunft“ machen sich Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a der IGS Mühlenberg gemeinsam mit der Windwärts Energie GmbH auf die Suche nach innovativen Ideen und Lösungen. Vom 23. bis zum 27. Januar waren die Jugendlichen zu Gast bei Windwärts und beschäftigen sich mit Zukunftstrends der Erneuerbare-Energien-Branche und den sich daraus ergebenden Veränderungen für die Gesellschaft.

„Jugend denkt Zukunft“ ist ein offizielles UNESCO-Projekt mit Paten aus Politik und Wirtschaft, es richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schultypen der Jahrgangsstufen neun bis zwölf.

IGS Mühlenberg
Links & Adressen
IGS Mühlenberg
Artikel & Fotos: Pressemitteilung, IGS Mühlenberg
Nöthel 2011