St. Thomas

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

Einweihung des Fensterverses in St. Thomas

Am Sonntag, 16. Oktober 2011 weiht die St. Thomasgemeinde, Oberricklingen einen Bibelvers ein, der die gesamte Glasfront des Gemeindehauses zieren wird. Es ist ein Vers aus dem 1. Johannesbrief:

Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen – und wir sind es auch! Wir sind schon Gottes Kinder, es ist aber noch nicht offenbar geworden, was wir sein werden. Wir wissen aber: Wenn es offenbar wird, werden wir ihm gleich sein, denn wir werden ihn sehen, wie er ist. - 1. Joh. 3,1.2

Der Hintergrund dieser Neuerung ist ein ganz praktischer: Seit das neue Gemeindehaus steht, gab es schon zwei Unfälle an der Glasfront, weil Leute die klaren Scheiben übersahen, und sich daran verletzt hatten. Das Spruchband wird auf Augenhöhe angebracht, so dass solche Verletzungen in Zukunft hoffentlich vermieden werden können. Was als Unfallvermeidungsstrategie angefangen hat, hat sich dann aber zu einer schönen Sache entwickelt.
Der Architekt des Gemeindehauses, Peter Fuge, hatte die Idee, einen Bibelvers über das Fenster laufen zu lassen. Passend zu St. Thomas als Kinder- und Familienkirche hat der Kirchenvorstand den Vers aus dem 1. Johannesbrief ausgesucht.Ab dem 16.10. wird er an den Glasfenstern von St. Thomas zu lesen sein, und zwar so, dass der Charakter der Glasfront erhalten bleibt. Es könnte sein, dass der Vers nicht von jedem Standort vor dem Gemeindehaus gut zu lesen ist, aber auch das passt zum Vers, denn es geht um Verborgenes und Offenbarung.

Schauen Sie mal vorbei und lesen Sie! Oder kommen Sie zur Einweihung am 16.10. nach dem Gottesdienst.

Ebenfalls am 16.10. im Gottesdienst um 10 Uhr wird sich die Gemeinde von ihrer Pastorin Ursula Rudnick verabschieden, die für ein Jahr in der Gemeinde mitgearbeitet hat. Sie wird nun ihre Tätigkeit für den Verein Begegnung - Christen und Juden e.V. wieder aufnehmen, sowie ihre Tätigkeit im Haus kirchlicher Dienste fortsetzen.

St. Thomas-Gemeinde
Links & Adressen
Artikel: Kathrin Bernhardt, St. Thomas
Nöthel 2011