Die Linke.

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

Die Linke: Wiederholt Brandanschläge auf Kommunalwahlplakate in der Region Hannover

Spitzenkandidaten der Partei DIE LINKE. erstatten Anzeige

Auch in diesem Kommunalwahlkampf werden wieder Plakate der Parteien und KandidatInnen mit Sprüchen und Malereien verschmiert oder mutwillig zerstört.

Neu ist jedoch die Aggressivität, mit der die Randalierer seit etwa einer Woche in den Stadtteilen Ricklingen und Mühlenberg unterwegs sind. Massenhaft Aufkleber mit ausländerfeindlichen Sprüchen weisen darauf hin, dass die Täter aus dem rechtsradikalen Milieu kommen.

Zerstörte Wahlplakate
Zerstörte Wahlplakate in der Einkaufstraße am Mühlenberger Markt

Plakate der Partei DIE LINKE. wurden sogar als ‚Scheiterhaufen‘ an Bäume gestellt und in Brand gesteckt. „Als Migrant mit deutscher Staatsbürgerschaft war ich zunächst erschreckt, als die ersten ausländerfeindlichen Aufkleber auf unseren Plakaten aufgetaucht sind. Aber vor einem regelrechten Scheiterhaufen zu stehen, aus dem mich die verkohlten Reste meines Fotos ansehen, war schockierend“ ,so der Kommentar des Stadtratskandidaten Yayar.

„Hexenverbrennung“ war der erste Gedanke der Regionskandidatin, als sie das erste Mal vor den verbrannten Resten ihres Fotos stand. „Beschämend und gleichzeitig ein Alarmsignal für die hemmungslose Gewaltbereitschaft der rechtsradikalen Szene in der Region Hannover“, so Hundrieser. Die beiden Spitzenkandidaten wollen Anzeige erstatten und hoffen auf Zeugenaussagen, die einen Hinweis auf die Täter geben können.

Hinweise bitte an das Kreisbüro der Linken: Telefon: 0511-92 45 910

Birgit Hundrieser
Birgit Hundrieser kandidiert im Wahlbereich 7 (Hannover-Südwest: Nordstadt, Herrenhausen, Davenstedt, Badenstedt, Bornum, Mühlenberg, Wettbergen, Ahlem) für die Regionsversammlung

Das Linke. Region Hannover
Links & Adressen
Die Linke.
Artikel & Foto: Sven Steuer, Die Linke. Ricklingen
Nöthel 2011