CDU

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg informiert

Gute Resonanz beim kommunalpolitischen Stammtisch

Interessierte Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung des Ratsherrn Klaus Dieter Scholz in die DRC-Clubgaststätte am Ricklinger Deich gefolgt, um in entspannter Atmosphäre kommunalpolitische Themen zu diskutieren oder einfach nur, um ihre Verdrossenheit zu einigen Zuständen im Stadtteil zu bekunden. Schwerpunkt waren die Themen:

Die Spitzenkandidaten für Bezirksrat und Regionsversammlung (Wahlbereich Ricklingen), Albert Koch und Anne Stache, nutzten die Gelegenheit, ihre Vorstellungen für ihre künftige Arbeit in der Bezirksrats- und Regionspolitik vorzustellen.
Klaus Dieter Scholz: „Wir haben viele Anregungen und interessante wichtige Hinweise erhalten“.

Das nächste Stammtischgespräch wird am 10. Juni 2011 ebenfalls in der DRC-Clubgaststätte stattfinden. Unser Stadtteilbeauftragter für den Stadtteil Ricklingen, Ratsherr Klaus Dieter Scholz, lädt dazu wieder alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Wir würden uns freuen, Sie in gemütlicher Atmosphäre zu zwanglosen Gesprächen begrüßen zu dürfen. Treffpunkt:
Freitag, 10. Juni 2011, 19.00 Uhr
Clubhaus des Deutschen Rugby-Clubs
Beekestr. 113
30459 Hannover

Neubaugebiet „In der Rehre“

Die Bautätigkeiten für das neue Wohngebiet „In der Rehre“ sind inzwischen in vollem Gang: Die Versorgungsleitungen wurden verlegt, die ersten Straßen entstehen und der Nahversorger wird gebaut. Im kommenden Jahr werden die ersten Familien in ihre neuen Häuser einziehen.
Dem CDU-Ortsverband ist es wichtig, dass mit diesem Neubaugebiet junge Familien in der Stadt Hannover gehalten werden können und nicht ins Umland abwandern. Für den Stadtteil Wettbergen kann damit eine ausgewogene Altersstruktur erhalten bleiben. Dies wirkt sich positiv auf die Auslastung der vorhandenen Infrastruktur, wie z.B. die Kindertagesstätten, Grundschulen und den Sportpark aus. Für den stellvertretenden Ortsverbandsvorsitzenden Christian Weske ist es wichtig, dass bei Errichtung des neuen Wohngebietes gute infrastrukturelle Voraussetzungen für die neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger geschaffen werden, um für sie Wettbergen lebenswert zu gestalten. Er meint, dass „dabei aber nicht die heutige Bevölkerung benachteiligt oder durch Baustellenverkehr und -lärm zu sehr belästigt werden dürfe.“ Der CDU-Ortsverband wird sich dieses sensiblen Themenkomplexes weiter annehmen und hat daher über den Stadtbezirksrat Ricklingen die Stadtverwaltung aufgefordert, dafür zu sorgen, dass

Vibrationen in der Friedrich-Ebert-Straße

Anlieger haben den CDU-Ortsverband darüber informiert, dass in Wohnungen entlang der Friedrich-Ebert-Straße immer wieder Vibrationen spürbar seien, teilweise würden dort sogar leichte Schwankungen des Hauses wahrgenommen werden. Der stellvertretenden Ortsverbandsvorsitzende Christian Weske hat sich dieses Problems angenommen und eine entsprechende Anfrage im Stadtbezirksrat Ricklingen gestellt, um zu erfahren, ob der Stadtverwaltung diese Umstände bekannt seien und sie den Ursachen auf den Grund gehen könne. Spontan bestätigt wurden diese Wahrnehmungen in der Einwohnerfragestunde der Bezirksratssitzung am 19. Mai von einem weiteren Anlieger der Friedrich-Ebert-Straße.
Ob die in verschiedenen Häusern bemerkten Vibrationen dieselbe Ursache besitzen, ist bisher unklar. Der CDU-Ortsverband wird sich darum kümmern, dass sich die für derartige Phänomene zuständige Stelle in der Stadtverwaltung direkt mit den betroffenen Anliegern austauschen kann, um die Problematik unmittelbar klären zu können. Wer ebenfalls in der Friedrich-Ebert-Straße Vibrationen spürt, kann sich unter roland-frank@t-online.de mit dem CDU-Ortsverband in Verbindung setzen.

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern eine schöne Ferienzeit.

Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.cdu-ricklingen.de.

Für den Vorstand

M.Michalowitz     R. Frank

CDU
Links & Adressen
Artikel: Roland Frank, CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg
Nöthel 2011