CDU

[Zurück][Übersicht][Email][Email Formular][Newsletter][Suche][Impressum]

CDU-Bezirksratsfraktion im Stadtbezirksrat Ricklingen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in der 40. Sitzung des Stadtbezirksrates Ricklingen, am Donnerstag den 20. Januar 2011, beschloss der Stadtbezirksrat, zwei Verwaltungsvorlagen zu Straßenbenennungen in den Stadtteilen Wettbergen und Ricklingen. Für den Bereich Wettbergen, handelt es sich um die neuen Straßen im Neubaugebiet an der Straße „In der Rehre“. Für Ricklingen wurden Wege benannt im Bereich der Ricklinger Leineaue, zwischen Ricklingen und Hemmingen. Für die CDU-Bezirksratsfraktion stellte Bezirksratsherr Christian Weske eine Anfrage an die Verwaltung, die sich auf die Info-Drucksache zu Möglichkeiten für Aufforstungsmaßnahmen (16 Flächen) im Stadtbezirk Ricklingen bezieht.

Beabsichtigt die Verwaltung, von den als geeignet eingestuften Walderweiterungsflächen Teilflächen in absehbarer Zeit aufzuforsten, und welche Flächen sind dafür vorgesehen.

Die Verwaltung teilte uns hierzu mit:

Für die in der Informationsdrucksache 1430/2010 als geeignet eingestuften Wald-Erweiterungsflächen werden derzeit Stadt weit die Umsetzungsmöglichkeiten konkretisiert. Sofern diese gegeben sind, werden sie anschließend dem entsprechenden Verfahren (meist Kompensationsmaßnahmen, die aus Bebauungsplan - oder Planfeststellungsverfahren resultieren) bzw. dem städtischen Öko-Konto zugeordnet. Auch die Flächen im Stadtbezirk Ricklingen sind in diesen Planungsschritten enthalten, so dass durchaus beabsichtigt ist, einige Flächen in absehbarer Zeit in Wald - bzw. Feldgehölze umzuwandeln. Im Stadtbezirk Ricklingen sind zunächst Flächen westlich und südlich von Wettbergen für Waldentwicklung vorgesehen. Die in der Info-Drucksache mit den Nummern 13 und 17 (Ronnenberger Feld - Nach der hohen Bünte, Bereich Stadtgrenze nach Ronnenberg/Empelde) gekennzeichneten Flächen werden derzeit landwirtschaftlich genutzt, eine Umwandlung in Wald ist beabsichtigt. Die Umsetzung erfolgt nicht mehr in diesem Jahr. Die Fläche Nr. 41 (Im See – südlich von Wettbergen) ist bereits auf dem städtischen Öko – Konto eingetragen. Hier findet auf Teilflächen eine Gehölzentwicklung statt. Die Fläche Nr. 49 (Am Hirtenbach, Richtung Empelde) ist aus der landwirtschaftlichen Nutzung genommen, einige Gehölze wurden inzwischen auf Basis erforderlicher Ersatzpflanzungen gemäß der Städtischen Baumschutzsatzung gepflanzt.

In der Bezirksratssitzung zu Haushalt der Landeshauptstadt Hannover, im Dezember 2010, beschloss der Stadtbezirksrat Ricklingen einen Antrag der CDU-Bezirksratsfraktion zur Energetischen Sanierung der Sporthalle TUS-Wettbergen. Die CDU-Ratsfraktion hat diesen Antrag auf ihrer Haushaltsklausurtagung sehr positiv aufgenommen. Durch eine Energetische Sanierung von Vereinsstätten , werden die Vereine (TUS-Wettbergen) nachhaltig eine Energieeinsparung und dadurch ein Entlastung des Vereinsbudgets, durch eine deutliche Betriebskosteneinsparung erzielen. Die CDU-Ratsfraktion wird einen Antrag für die Energetisch Sanierung von Sportstätten in den Rat der Landeshauptstadt einbringen. Dann wird es sich zeigen , ob „Rot-Grün“ im Rat der Stadt es ernst meint Energie einzusparen, und den Vereinen, wie TUS-Wettbergen, bei der energetischen Sanierung ihrer Sporthalle zu helfen.

Albert Koch
Fraktionsvorsitzender

CDU
Links & Adressen
CDU-Bezirksratsfraktion Ricklingen
Artikel: Albert Koch, CDU-Bezirksratsfraktion Ricklingen
Nöthel 2010