Die Linke.

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Die Linke. im Bezirksrat Ricklingen

Die Linke spricht sich gegen das unmögliche Verhalten der WFH aus

Auf der jüngsten Sitzung des Bezirksrates verurteilte die Linke das unmögliche Verhalten des Einzelvertreters der Wir für Hannover.

“Der Vertreter der WFH erhält eine pauschalisierte Aufwandsentschädigung und Fahrkosten für sein, auf Kosten der FDP erhaltendes Mandat. Erscheint aber weder auf Sitzungen, noch auf eine andere politische Veranstaltung.“, sagt der linke Bezirksratsherr Sven Steuer. Weiter meint er, “Es kann nicht sein das ein Politiker Gelder aus dem Steuertopf erhält ohne die geforderte Arbeitsleistung zu erbringen, und sich dafür nicht einmal schämt. Das ist ein beleidigendes Verhalten“.

Die Linke kämpft um eine bessere Anbindung Bornums an einem Nahversorger

Die Verwaltung präsentierte eine Stadtkarte mit eingezeichneten Nahversorger, samt Versorgungsumkreis, auf der eines unschwer erkennbar war; Bornum hat keine Anbindung an einem Nahversorger. Es wurde ebenfalls mitgeteilt das Bornum dafür zu wenig Einwohner hat.

Die Linke ließ das selbstverständlich nicht auf sich sitzen und konnte der Verwaltung folgenden Satz entlocken, “Gegen einer Art eines kleinen Gemüseladens währe jedoch nichts einzuwenden“. Sven Steuer sieht das als einen Teilerfolg. “Ich kämpfe weiter und weiß das ich nicht der einzige in diesem Bezirksrat bin der für Bornum einsteht“, so der linke Bezirksratsherr.

Das Linke. Region Hannover
Links & Adressen
Die Linke.
Artikel: Sven Steuer, Die Linke. Ricklingen
Nöthel 2009