SPD

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Aktuelles aus der SPD-Fraktion im Bezirksrat Ricklingen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

SPD-Anträge und Anfragen aus der Februarsitzung des Bezirksrats Ricklingen

Folgende Anträge und Anfragen der SPD-Bezirksratsfraktion wurden in der letzten Sitzung des Stadtbezirksrats Ricklingen behandelt:

SPD für Optimierung der Ampelschaltung Kreuzung Göttinger Chaussee, Ricklinger Stadtweg, Wallensteinstraße

Die SPD-Fraktion stellte an die Verwaltung den Prüfauftrag, wie eine Verbesserung der Ampelphasen der Lichtsignalanlage an der Kreuzung Göttinger Chaussee, Ricklinger Stadtweg, Wallensteinstraße zu erreichen sei. Dadurch erhofft sich die SPD, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Brigitte Biere, kürzere Wartezeiten für alle Verkehrsteilnehmer. "Wir wollen zwar nicht grundsätzlich an der Bevorzugung des Öffentlichen Personennahverkehrs rütteln, aber durch drei Stadtbahn- und fünf Buslinien sind die Wartezeiten für Fußgänger, Radfahrer und PKW häufig extrem lang." Als Alternative schlägt die SPD vor, in diesem Bereich eine Aufsatzleuchte anzubringen, die Fußgänger und Radfahrer informiert, wie lange sie noch warten müssen. Biere: "Solche Geräte haben sich in anderen Großstädten bewährt. Und für Hannover könnten wir uns diesen Kreuzungsbereich als Standort für ein solches Pilotprojekt vorstellen." Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

SPD für Stadttafeln im Stadtbezirk

Das städtische Stadttafelprogramm sieht vor, an für das Stadtbild prägenden Bauwerken, Architekturen und historischen Orten entsprechende Informationen anzubringen. Für den Stadtbezirk Ricklingen schlägt die SPD-Bezirksratsfraktion folgende Orte vor:

  1. Ricklingen, Marienkapelle am Edelhof, erbaut 1340
  2. Oberricklingen, Arbeitersiedlung Schnabelstraße / Menzelstraße, 1901
  3. Wettbergen, Kapelle, vor 1580 (neu 1700)
  4. Mühlenberg, Wohnsiedlung - zeittypische Stadtteilplanung, ab 1964

"Durch die auf der den Stadttafeln vermerkten Informationen können sich Bürgerinnen und Bürger noch besser mit ihrer Stadtteilgeschichte identifizieren", begründete SPD-Bezirksratsherr Rudolf Przibylla den Antrag seiner Fraktion, der einstimmig angenommen wurde. Allerdings sei - so Przibylla - diese Liste nicht abschließend gedacht.

SPD schlägt Verbesserung der Aufstellfläche in der Göttinger Chaussee vor

Die SPD-Bezirksratsfraktion Ricklingen hat angeregt, die Aufstellfläche an der Kreuzung Göttinger Chaussee, Ricklinger Stadtweg, Wallensteinstraße (südöstliche Göttinger Chaussee) durch Markierungen für Radfahrer und Fußgänger klar zu kennzeichnen und im Zuge der Umgestaltung des Spielplatzes zu vergrößern. Zur Begründung verwies Bezirksratsherr Martin Walther (SPD) darauf, dass zwar Radfahrer, die südlich von der Göttinger Chaussee kommend in den Ricklinger Stadtweg abbiegen möchten, an den an der Ampel Wartenden rechts vorbeifahren dürfen. Allerdings sei der Platz dafür oft nicht ausreichend und auch nicht klar strukturiert, was durch (farbige) Markierungen zu ändern sei. Der Antrag wurde bei einer Enthaltung angenommen.

Erneuerung von Fahrbahn- und Radwegmarkierungen

Bereits im Sommer 2008 hatte die Verwaltung auf Antrag der SPD-Bezirksratsfraktion zugesagt, mehrere Fahrbahn- und Radwegmarkierungen im gesamten Stadtbezirk zu erneuern. Da die Umsetzung aber bislang unterblieben ist, hakte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Brigitte Biere für die SPD nach, zumal - so Biere - "viele Markierungen für die Verkehrssicherheit im Stadtbezirk dringend notwendig sind." Laut Antwort der Verwaltung ist die Umsetzung bereits in Auftrag gegeben, allerdings bis jetzt an der kalten Witterung gescheitert.

Sanierung des Schlorumpfsweges

Durch die stark verformte Straßenoberfläche des Schlorumpfsweges werden zur Zeit Fahrzeuge, so auch die Busse des Öffentlichen Personennahverkehrs, behindert. Die SPD-Bezirksratsfraktion nahm diese Situation zum Anlass einer Anfrage. Konkret fragte SPD-Bezirksratsherr Rudolf Przibylla, wann die laufenden Bauarbeiten abgeschlossen seien und ob daran gedacht sei, die nicht mehr genutzten Schienenquerungen abzubauen. Die Verwaltung antwortete, dass die dortigen Leitungsarbeiten wegen der kalten Witterung unterbrochen seien. Sollte es wieder etwas wärmer werden, werden die Arbeiten schnellstmöglich beendet. In diesem Zusammenhang sei auch vorgesehen, die Schienen westlich der Mercedesstraße abzubauen.

Jens Menge
stellv. Fraktionsvorsitzender

Sollten Sie Fragen haben oder sich genauer über die Arbeit der SPD-Bezirksratsfraktion Ricklingen informieren wollen, dann besuchen Sie uns im Internet unter www.spd-bezirksrat-ricklingen.de.

SPD
Links & Adressen
SPD-Fraktion
Artikel: Jens Menge, SPD-Fraktion im Bezirksrat Ricklingen
Nöthel 2009