OBV

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Oberricklinger Butjerbrunnenverein: Mitglieder entlasten Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung am Montag, dem 19. Mai 2008 hat die Mitgliedschaft nach dem Bericht der Vorsitzenden Angelika Walther sowie dem Bericht der Kassenprüfer, Holger Pandera und Gudrun Eichhoff, dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Offenbar war an der Tätigkeit des alten und auch des neuen Vorstandes sowie an der Kassenführung nichts auszusetzen. Auch eine kleine Satzungsänderung, die auf Grund der neuen Vorstandszusammensetzung sowie der Kooperation mit der IG-Ricklingen nötig geworden war, wurde einstimmig verabschiedet.

Die Vorsitzende freute sich über die Position, die der OBV in der Gestaltung und Planung des öffentlichen Lebens in Oberricklingen eingenommen hat. Die Mitarbeit des Vereins ist doch größer als man selbst einschätzt, wie auf der „Oberricklinger Runde“ der Geschäftsleute, die am 5. Mai stattgefunden hat, deutlich wurde. Martin Walther und Dr. Joachim Kloth hatten an dieser von Rudnik und Partner sowie von dem Stadtentwicklungsbüro Plan 2 einberufenen Runde für den OBV teilgenommen, Martin Walther berichtete der Mitgliederversammlung darüber. Der OBV wird sich nun aktiv in die Planung der Entwicklung der Potentiale in unserem schönen Stadtteil einbringen, dessen Zentrum sehr gut der Butjerbrunnenplatz sein kann. Unter dem Logo der Butjerbrunnenfigur firmieren ja schon neben dem OBV auch andere Vereine sowie die Onlinezeitung „Das Fidele Doerp“.

Die Vorsitzende Angelika Walther berichtete dann über den Stand der Planungen zum nächsten Butjerbrunnenfest am 6. September diesen Jahres. Die Eckdaten wie Bühne, Beschallung, Platzinfrastruktur stehen fest. Auch unsere neuen Platzwirte, Birgit Hünninghaus und Roland Nötel vom Restaurant „Salz und Pfeffer“ sowie dem Vereinsheim des TUS Ricklingen, haben ihre Hausaufgaben gemacht und sich mit ihrer Brauerei geeinigt, damit der kostbare „Festsaft“ zu guten Konditionen fließen kann.

Erste Programmpunkte, vor allem die Top–Band für den Abend und der DJ, stehen fest, so dass wieder von einem neunstündigen, durchgehenden Bühnenprogramm ausgegangen werden kann! Martin Walther ließ sich von der Versammlung die Ansicht bestätigen, dass auch am Nachmittag noch ein frischer Bandauftritt sinnvoll wäre.

Jetzt geht es darum, das Programm zu vervollständigen und – erstmalig – eine Festschrift zu erstellen.

So konnte die Vorsitzende Angelika Walther die Versammlung voller Zuversicht schließen, mit der Überzeugung, dass der OBV wieder ein hochklassiges Stadtteilfest verwirklichen kann.

Martin Walther, Pressesprecher OBV

OBV
Links & Adressen
Artikel: Martin Walther, OBV
Nöthel 2008