Die Grünen Ricklingen

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Die Grünen in Ricklingen: Bericht aus der Sitzung des Bezirksrats am 6. März 2008

Der Neubau der Eisenbahnbrücke über die Ihme, auf den besonders die Bewohner in der Umgebung der Stammestraße wegen der starken Lärmbelästigung schon lange warten, soll in 2011 beginnen. Dies teilte die Verwaltung auf unsere Anfrage hin mit. Neben einer neuen Konstruktion aus Stahlbeton soll auch eine Lärmschutzwand zu den anliegenden Wohngebieten hin gebaut werden.

In der Sitzung haben wir den Antrag gestellt, eine Anhörung zum Stand der Planung der Sanierung der IGS Mühlenberg durchzuführen. Dieser Antrag wurde von der SPD zur Beratung in die Fraktion gezogen. Damit kommt er in der in der nächsten Sitzung wieder auf die Tagesordnung. Die SPD-Fraktion hat ihrerseits eine frühzeitige Einbeziehung der Anwohner und Nutzer öffentlich angemahnt.

Unser Antrag, dass die Verwaltung dem Bezirksrat das Alkoholpräventionskonzept 2008/2009 vorstellen soll, wurde einstimmig angenommen. Insbesondere am Schünemannplatz ist der Alkoholkonsum immer wieder Thema.

Der Antrag der CDU-Fraktion, die Verwaltung solle aufgefordert werden, schnellstmöglich finanzielle Mittel für die energetische Sanierung der Sporthalle in Wettbergen bereitzustellen, wurde von uns abgelehnt, um nicht in die laufenden Verhandlungen um die Privatisierung des Sportparks einzugreifen. Wir halten jedoch grundsätzlich eine energetische Sanierung für sinnvoll.

Von der Verwaltung wurde weiter mitgeteilt, dass ein Investor noch in diesem Jahr mit dem Bau eines Lebensmittel-Discounters in Mühlenberg an der Tresckowstraße Ecke Hofackerstraße beginnen will. Hier soll ein Lidl-Markt eröffnet werden. Der Bezirksrat stimmte dem Vorhaben einstimmig zu. Wir begrüßen insbesondere, dass der Neubau im Passivhausstandard errichtet werden soll. Der Schwerpunkt soll auf der Wärmerückgewinnung liegen. Leider wird die angekündigte Photovoltaikanlage auf dem Flachdach nicht gebaut, da es keinen Betreiber dafür gibt. Die Dachkonstruktion wird aber den Aufbau einer Anlage ermöglichen. Uns wundert es, dass sich trotz Wirtschaftlichkeit aufgrund der gesicherten Förderung von Solarstrom kein Betreiber finden lässt. Dies würde dem Image des Supermarktes sicher nützen.

Die grüne Stadtteilgruppe trifft sich am Mittwoch, den 9. April um 19 Uhr im Freizeitheim Ricklingen, diesmal zum Thema „Umweltzone”. Herr Schmidt vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün wird einen kleinen Vortrag halten und unsere Fragen beantworten. Sie sind herzlich dazu eingeladen!

Ihr Jürgen Weßling

B90 / Die Grünen
Links & Adressen
B90 / Die Grünen
Artikel: Jürgen Weßling, B90 / Die Grünen Ricklingen
Nöthel 2008