St. Thomas

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Buntes Durcheinander: Klezmermusik von „Balagan” in St. Thomas

Abwechslungsreich improvisiert und pfiffig arrangiert ist die Klezmermusik von Balagan (jiddisch: "Buntes Durcheinander"). Sechs Oldenburger interpretieren rhythmische Tanz- und Festmusik, nachdenkliche und humorvolle Lieder in einer selten anzutreffenden Mischung aus Cello, Querflöte, Akkordeon, Gitarre, Mandoline, Bass, Gesang und Geige. Der Eintritt ist frei.
Sonntag, 18.11.2007, 17.00 Uhr, St. Thomas-Kirche, Wallensteinstr. 32, 30459 Hannover

Balagan

Balagan

Klezmer, spiel mir ein Lied auf Jiddisch! Eins mit Herz und viel Gefühl!
heißt es in einem bekannten jiddischen Lied. Ausgelassene Lebensfreude und tiefe Traurigkeit sind in der Klezmermusik eng ineinander verwoben und faszinieren ein breites Publikum. In der Klezmermusik begegnen sich Orient und Okzident.

Die Klezmorim, die jüdischen Musiker Osteuropas, nahmen in ihre Musik verschiedenste Einflüsse aus Russland und dem Balkanraum auf. Neben dem Klang dieser Instrumentalmusik haben auch die gesungenen Lieder die vier Oldenburger der Gruppe Balagan in den Bann gezogen. Seit 2003 präsentieren Christiane Böhringer, Johanna Stielow, Thomas Bisitz und Volker Austein als Buntes Durcheinander, so die Bedeutung des Bandnamens, traditionelle Melodien und Lieder aus dem 20. Jahrhundert.

Das Bunte Durcheinander ist Programm: Improvisationen wechseln mit überraschenden Arrangements und mehrstimmigem Gesang. Einfallsreich instrumentiert bringt Balagan Ohrwürmer wie „Mazel Tov” und „Bej mir bistu schejn”, aber auch wenig bekannte Stücke zu Gehör.

Seit einem Jahr findet eine erfolgreiche und fruchtbare Zusammenarbeit mit Júlia Vetö und Giso Grimm aus dem Ensemble „An Dro” statt. Das Repertoire wird seitdem u.a. durch ungarische und französiche Folklore bereichert. Interpretiert werden Tanzmusik, nachdenkliche und humorvolle Lieder in einer selten anzutreffenden Besetzung mit Cello, Querflöte, Akkordeon, Gitarre, Mandoline, Bass, Gesang und der Geige, dem ursprünglichen Instrument der Klezmorim.

St. Thomas
Links & Adressen
Artikel: Bernd Prigge und Balagan
Nöthel 2007