CDU

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Rainer Beckmann: Kultusministerium schaltet Hotline zur Unterrichtsversorgung

Rainer Beckmann
Rainer Beckmann

Der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Beckmann hat die von Kultusminister Bernd Busemann bekannt gegebenen Maßnahmen begrüßt, mit denen an Schulen ganz unbürokratisch Probleme mit der Lehrerversorgung behoben werden können. So können beispielsweise über eine Hotline Eltern, Schulleiter oder Lehrer dem Kultusministerium akute Unterrichtsausfälle melden. Experten des Kultusministeriums kümmern sich dann um eine bedarfsgerechte Lösung, damit der entsprechende Unterricht übergangsweise weiter erteilt werden kann. "Das Kultusministerium hat sich organisatorisch sehr gut auf das neue Schuljahr vorbereitet. Die Hotline garantiert eine flexible und wirkungsvolle Kommunikation zwischen den Handelnden vor Ort und dem Kultusministerium", lobte der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Beckmann. Die Experten des Kultusministeriums sind werktags von 8:30 - 17:00 Uhr persönlich über die Hotline unter der Telefonnummer (05 11) 120-72 16 zu erreichen. Die Hotline ist bis auf weiteres geschaltet.

Der CDU-Politiker wies darauf hin, dass die CDU/FDP-Koalition dafür gesorgt habe, dass sowohl zusätzliche Lehrkräfte eingestellt werden können als auch die Mittel für Feuerwehrlehrkräfte von 22 Millionen Euro auf 31,7 Millionen Euro aufgestockt worden sind. "Das Geld reicht aus, um alle längerfristigen Ausfälle zu kompensieren. Problematisch bleiben jedoch die Mangelfächer, in denen es zu wenige Lehrkräfte gibt. Hier bietet die Arbeitsgruppe im Kultusministerium an, dass die Schulen beispielsweise mit einer finanzierten, freiwilligen Überstundenregelung reagieren können", so Rainer Beckmann.

Die Schulleiter und Lehrer in Niedersachsen haben zum Start des neuen Schuljahres mehr Verantwortung erhalten. Im Rahmen der Eigenverantwortlichen Schule können die einzelnen Schulen ein eigenständiges Profil entwickeln. "Wir haben mit der Eigenverantwortlichen Schule eine Reform auf den Weg gebracht, die die Qualität unserer Schulen erhöhen wird. Die Schulen nutzen künftig die neu geschaffenen Freiräume, um Personal auszuwählen und zu führen oder Unterrichtsziele und Abschlüsse zu erreichen", sagte der CDU-Landtagsabgeordnete. Rainer Beckmann dankte den Schulleitern und Lehrern in Hannover für das in der Einführungsphase gezeigte Engagement: "Die Schulleiter und Lehrer sind entscheidend für den Erfolg der Reform. Deshalb ist es großartig, mit welch hohem persönlichen Einsatz an den einzelnen Schulstandorten die Leitziele der Eigenverantwortlichen Schule verinnerlicht worden sind und nach und nach umgesetzt werden."

Ferner wies der CDU-Landtagsabgeordnete darauf hin, dass im Rahmen der Eigenverantwortlichen Schule Eltern und Schüler mehr Mitwirkungsrechte als je zuvor erhalten haben. "Es ist deshalb wichtig, dass Eltern und Schüler diese neuen Mitwirkungsmöglichkeiten nutzen und sich aktiv beteiligen. Denn nur dann kann die Eigenverantwortliche Schule mit Leben gefüllt werden", so Rainer Beckmann.

Hannover, 30. August 2007

CDU
Rainer Beckmann
Der im Juni 1941 geborene Unternehmensberater aus Hannover-Ahlem tritt bei der Niedersächsischen Landtagswahl am 27. Januar 2008 im Wahlkreis 27 an, zu dem die hannoverschen Stadtteile Badenstedt, Bornum, Davenstedt, Mühlenberg, Ricklingen, Südstadt und Wettbergen gehören.
Links & Adressen
CDU Niedersachsen