DRC Hannover

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

DRC Hannover: Rugby-Saison schon beendet

Nachdem der DRC das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft knapp verpasst hatte, standen noch drei Spiele auf dem Plan. Am Mittwoch, 25.04.2007, gab es das Revierderby gegen die SG 78/08. Stark ersatzgeschwächt mussten die "Grünen" auf eigenem Platz antreten. Und obwohl sich die Ricklinger Nachbarn tapfer wehrten, stand es am Ende leistungsgerecht 38:0 (19:0) für die Platzherren.
Auch der TSV Handschuhsheim wurde am 01. Mai mit einer Niederlage nach Hause geschickt. 28:19 lautete das Ergebnis in einem interessanten Spiel.

Am 05. Mai trat die Mannschaft des DRC in Berlin an, um die Niederlage aus dem Hinspiel, die letztlich die Teilnahme am Endspiel gekostet hatte, wieder wett zu machen. Außerdem wollten Matt Leach und Steve Dunn sich mit einem guten Spiel von ihren langjährigen Mannschaftskollegen verabschieden. Und das gelang ihnen auch. Trotz der "rustikalen Spielweise" der Berliner verlegten die "Grünen" sich aufs Spielen und kamen zu einem ungefährdeten 25:8-Sieg, der in Hannovers City noch bis zum Morgen ausgiebig gefeiert wurde.

Am Ende der Saison 2006/2007 steht der Deutsche Rugby-Club auf dem 3. Tabellenplatz und ist somit bester norddeutscher Verein. Nach Abschluss der 15er-Meisterschaft steht im Juni noch die 7er-Meisterschaft an, die in Heusenstamm stattfindet und auf die das Team von Trainer Mark Kuhlmann jetzt hinarbeitet. Wenn im August die neue Spielzeit startet, beginnen harte Zeiten für den DRC. Als einziger verbliebener hannoverscher Erstligist müssen die "Grünen" in der Punktrunde viermal nach Heidelberg, sowie je einmal nach Berlin, Frankfurt und Heusenstamm. Eine Herausforderung für Mannschaft und Vorstand in physischer, logistischer und finanzieller Hinsicht. [giha]

DRC Hannover
Links & Adressen
DRC Hannover
Artikel: Gisela Hansen, DRC Hannover
Nöthel 2007