Stadtbezirk Ricklingen

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Einwohnersprechstunde mit Bezirksbürgermeister Andreas Markurth

Am Dienstag, 24. April 2007, fanden die ersten Einwohnersprechstunden mit Bezirksbürgermeister Andreas Markurth statt. Jeweils eine gute Stunde nahm er sich am Nachmittag, in der Stadtbibliothek Ricklingen, und am frühen Abend, in der Schul- und Stadtbibliothek Mühlenberg, Zeit für die Fragen, Anregungen und Probleme der EinwohnerInnen des Stadtbezirks Ricklingen. Das Fidele Dörp hatte kurz Gelegenheit Andreas Markurth dazu einige Fragen zu stellen.

Einwohnersprechstunde
Einwohnersprechstunde in der Stadtbibliothek Ricklingen (Foto: Katja Hillemann)

Fidele Dörp: Herr Markurth, waren Sie mit der Resonanz auf Ihr Sprechstundenangebot zufrieden?

Andreas Markurth: Erstmal bedanke ich mich bei den beiden Stadtteilbibliotheken in Ricklingen und Mühlenberg zum einen für ihre Bereitschaft, die Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen und für nette Aufnahme und Betreuung während der Sprechstunde.
Die Sprechstundenzeit war bei beiden Terminen mit Gesprächen mit Einwohnerinnen voll ausgefüllt. Mit der Resonanz für das erste Mal bin ich zufrieden. Das nächste Mal werde ich längerfristig den Termin bekannt geben, so dass noch mehr Gelegenheit besteht, den Termin wahrzunehmen.

FD: Was waren die am häufigsten angesprochenen Themen?

A. Markurth: Der Bereich der Verkehrsbelästigungen wurde von den Bürgern am häufigsten angesprochen, sowohl die Baustellensituation an der Friedrich-Ebert-Straße als auch Lärmbelästigungen in Zone-30 Gebieten.
Ein weiterer angesprochener Themenbereich war die Situation der Schulstandorte im Stadtbezirk Rickligen.
Fast alle Besucher haben aber auch die Gelegenheit genutzt, den "neuen" Bezirksbürgermeister kennenzulernen und über allgemeine Probleme des Stadtbezirks zu reden.

FD: Wird es weiterhin jeweils zwei Sprechstunden in verschiedenen Stadtteilen des Stadtbezirks Ricklingen geben und wissen Sie schon wann die nächsten geplant sind?

A. Markurth: Eine Einwohner/innensprechstunde werde ich auch in Zukunft weiterhin anbieten. Ich werde auch bei den nächsten Sprechstunden an dem Tag in zwei verschiedenen Stadtteilen sein.
Am 19.06.2007 von 16 bis 17 Uhr in Ricklingen und von 18 bis 19 Uhr in Wettbergen. Und dann am 18.09.2007 von 16 bis 17 Uhr in Mühlenberg und von 18 bis 19 Uhr in Oberricklingen. Die genauen Orte müssen noch festgelegt werden.
Wenn mir geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung stehen, werde ich versuchen, meine Sprechstunden auch in den anderen Stadtteilen abzuhalten.

FD: Herr Markurth, vielen Dank für die Informationen.

Links & Adressen
Artikel: Fidele Dörp
Foto: Katja Hillemann, Stadtbibliothek Ricklingen
Nöthel 2007