90 Ricklinger Jahre

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

90 Ricklinger Jahre: Festlicher Kommers im Freizeitheim Ricklingen

Fast auf den Tag genau vor 50 Jahren, am 13. März 1957, fand in der Gaststätte Großkopf in der Beekestraße 93 die Gründungsversammlung der Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine (ARV) statt. Aus diesem Anlass hatte die ARV, zusammen mit dem Freizeitheim Ricklingen, das seinen 40. Geburtstag am 19. Mai 2007 begeht, zu einem festlichen Kommers Vertreter der Ricklinger Vereine, der Kirchengemeinden und aus der Verwaltung und Politik am Freitag, 16. März 2007, in den Fritz-Haake-Saal geladen.

Als Erstes begrüßte der Geschäftsführer des Freizeitheimes Ricklingen, Hartmut Herbst, alle Gäste. In seiner Begrüßungsrede stellte er fest, dass das Freizeitheim nun in den besten Jahren sei, obwohl hier und da auch schon der Lack etwas abblättere. Er dankte, neben den Tausenden von Besuchern der Einrichtung, auch der Politik, die sich immer wieder für die Belange des Freizeitheimes eingesetzt und dessen Arbeit unterstützt hätte. Namentlich erwähnte er Ratsherr Werner Bock (SPD), der quasi als letzte Amtshandlung in seiner Zeit als Bezirksbürgermeister, sich für einen neuen Teppichboden in Saal und Foyer eingesetzt hatte.


Hartmut Herbst und Bernd Meier
Im Hintergrund: Musikvereinigung Lyra

Danach sprach Bernd Meier und begrüßte ebenfalls in seiner neuen Funktion als Vorsitzender der ARV alle Anwesenden. Er betonte in seiner Begrüßungsrede die Wichtigkeit dieses Anlasses und versprach, dass die ersten 50 Jahre dem neuen ARV-Vortstand ein Ansporn sein sollen, sich für die Mitgliedsvereine und für den Bau einer Spiel-und Sporthalle in Ricklingen einzusetzten.

Im Anschluss folgten dann die Grußworte von Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Ricklingen, Andreas Markurth, der stellvertretenden Regionspräsidentin, Angelika Walther, der Vorsitzenden des Stadtsportbundes Hannover, Rita Girschofsky, deren Rede allerdings von Rosemarie Napp (Vorsitzende TuS Ricklingen) verlesen wurde, und vom Vorsitzenden der Interessengemeinschaft Ricklingen, Arnold Wittke.


Bezirksbürgermeister Andreas Markurth

Bezirksbürgermeister Andreas Markurth betonte, dass dieser Doppelgeburtstag zweier herausragender Institutionen des Stadtbezirks Ricklingen ein besonderes Ereignis sei. Er erinnerte an die Geschichte der Arbeitsgemeinschaft und an den ersten Vorsitzenden, Fritz Haake, der mit der Gründung der ARV in erster Linie die Schaffung eines Saales für die Vereine in Ricklingen verfolgte.
Er schloss seine Grußworte mit dem Dank an Alle, die mit ihrer Arbeit dazu beigetragen haben, das Freizeitheim in den vergangenen 40 Jahren zu einem kulturellen Zentrum des Stadtbezirks zu machen.


Stellvertretende Regionspräsidentin Angelika Walther

Die stellvertretende Regionspräsidentin Angelika Walther erklärte, das Freizeitheim sei als "kultureller Leuchtturm" ein Ort der Begegnung. Die Gründung der ARV bis zur Eröffnung des Freizeitheimes Ricklingen zeuge davon, was man gemeinsam erreichen kann.
A. Walther: "Dieses freiwillige Engagement hat Symbol- und Beispielcharakter für die Region Hannover, das Land Niedersachen und - soweit gehe ich - für ganz Deutschland. Dieses Engagement trägt unsere Gesellschaft."

Musikalisch wurde das Geburtagsfest des Freizeitheimes und der ARV von der Musikvereinigung Lyra begleitet, die klassische Akkordeonstücke zu Gehör brachte.

Bevor der offizielle Teil des Kommers mit der alljährlichen Verleihung des Wanderpokals für den erfolgreichsten Verein der ARV endete, zeigte die Bühne 93 "Der 90. Geburtstag", eine bearbeitete Version des bekannten Silvestersketches, in dem der Butler Johann (Jens Johann Jacobsen) alle verstorbenen Bekannten der 90-jährigen Lady Sophie verkörpern muss.


Deutsche Seniorenmeister 2006 im Prellball

Der vom langjährigen Vorsitzenden der ARV, Karl-Heinz Böker, gestiftete Wanderpokal ging diesmal an die Sportfreunde Ricklingen, die 2006 Deutsche Seniorenmeister im Prellball wurden.

50 Jahre ARV & 40 Jahre FZH Ricklingen
Links & Adressen

Bühne 93: Der 90. Geburtstag

"Alles wie im letzten Jahr?" "Genauso wie jedes Jahr, Johann!"
90 Ricklinger Jahre
Artikel: Fidele Dörp
Fotos: Ulrich Kütemeyer
Nöthel 2007