AktionSoziales

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

AktionSozial - Aktionsbündnis Soziales und Familienfreundliches Hannover/Region

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

AktionSozial hat als parteiunabhängige WählerInneninitiative alle notwendigen Formalitäten fristgerecht erfüllt und tritt in allen Wahlbereichen der Stadt an. Alle unsere Kandidatinnen und Kandidaten sind parteilos und haben das Ziel sich für gute Sachpolitik einsetzen zu wollen. Sie finden uns auf dem Wahlschein auf Platz 6.

Kandidatinnen für den Wahlbereich 9 (Stadtbezirk Ricklingen) sind für Rat, Region und Bezirksrat

Marianne Schöberle, Sabine Weber, Gudrun Lauenstein und Annemarie Bergmann.

Bei der Sammlung von Unterstützungsunterschriften haben wir viele gute Gespräche geführt und für unsere Zielsetzungen viel Unterstützung und Bestärkung erfahren. Wir werden diese Gespräche wei-terführen und hoffen, dass wir möglichst viele Bürgerinnen und Bürger im Stadtbezirk erreichen, um unsere familien- und sozialpolitischen Zielsetzungen für die Bezirksrats-, Rats- und Regionspolitik vorstellen zu können.

Neben der Politik für ältere Menschen ist für uns ein großer Schwerpunkt die Kinder-, Jugend- und Familienpolitik, die wir Ihnen im folgenden in Kurzform darstellen.

Familien sichern die Zukunft unserer Stadt. Mit einer starken örtlichen Kinder-, Jugend- und Fa-milienpolitik wollen wir Unterstützung leisten.

Wir wollen u.a.:

für die Kindertagesstätten
Mehr Krippen- und Hortplätze, bedarfsgerechte Betreuungszeiten orientiert an Arbeitszeiten der Eltern, bezahlbare Elternbeiträge, d.h. Streichung des Essengeldes und den Einstieg in den kostenlosen Kindergartenplatz, eine intensive Sprachförderung und Angebote von Familienbildungsstätten für Eltern in den Kitas, Ausweitung der integrativen Plätze in den Regelkitas, mehr Personal für die Kitas, und eine Verbesserung der ErzieherInnenausbildung und einen Fachstudiengang Früh-pädagogik für ErzieherInnen durch eine Stiftungsprofessur der Stadt.

für die Offene Kinder- und Jugendarbeit
Mehr Personal, d.h. Rücknahme der Stellenkürzungen in der offenen Kinder- und Jugendarbeit,
mehr Personal für bedarfsgerechtere Öffnungszeiten in den Jugendtreffs, Projekte zur Stärkung Jugendlicher in ihrer finanziellen Alltagskompetenz und für individuelle Bewerbungsbegleitung,
verstärkt Angebote für Mädchen, Mädcheninteressen müssen mehr Berücksichtigung finden.

für Schulen
Renovierte und saubere Schulen, in denen das Lernen Spaß macht, zeitgemäße Ausstattung der Schulen mit modernen Lehr- und Lernmitteln, mehr Sozialarbeit, besonders an Hauptschulen, Grundschulstandorte müssen nach dem Motto "kurze Beine, kurze Wege" erhalten bleiben, regelmäßige Schulplanung in kurzen Abständen, mehr Mitspracherecht der Schulen, Eltern- und Schülervertretungen.

für Gesundheit und Sport
Keine Schließung des hannoverschen Kinderkurheims Stranddistel auf Spiekeroog, Förderung von Initiativen des Breitensports für Bewegung, Spiel und Sport für Kinder und Jugendliche.

Mit freundlichen Grüßen
Marianne Schöberle
(parteiunabhängige Ratsfrau und Regionsabgeordnete)

Mehr über unsere KandidatInnen und unser Programm erfahren Sie unter www.aktionsozial-hannover.de e-mail: marianne.schoeberle@web.de Marianne Schöberle Tel. 463761, Olbrichtstr. 81, 30457 Hannover

[Artikel kommentieren | Alle Kommentare]
Ihr Kommentar am FideleFon: 0721 / 151 429 929 (Nur normale Gebühren)

AktionSozial
Marianne Schöberle
Marianne Schöberle kandidiert für die AktionSozial bei der Kommunalwahl 2006
Links & Adressen
Artikel: Marianne Schöberle
Hettwer/Nöthel 2006