SV 08 Ricklingen

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Klassenerhalt geschafft

Mit Können und einer gehörigen Portion Glück hat es die Spielgemeinschaft Hannover 78 / SV 08 Ricklingen geschafft, den Platz in der ersten Bundesliga für eine weitere Saison zu erhalten. Nach einer Meisterschaftsrunde, die zwar an der Spitze überraschend verlief, weil der große Favorit DRC Hannover mit Platz 3 das Finale verpasste, am Tabellenende jedoch das fast schon erwartete Bild bot. Der Rekordmeister aus dem benachbarten Stadtteil, der SC Victoria Linden, musste nach mehreren Jahrzehnten wieder das Oberhaus verlassen. Selbst beide Lokalderbys gegen den DSV 78/08 wurden verloren und jetzt muss in der zweiten Liga der Wiederaufstieg angestrebt werden. Damit das gelingt, wurde ausgerechnet vom DSV der langjährige Spitzenspieler und Trainerikone Michael Kasten angeworben, der vermutlich auch einige Akteure mit zur Fösse nehmen wird. In wieweit diese Schwächung sich für die Spielgemeinschaft 78/08 auswirken wird, kann man noch nicht sagen, aber die Zeit wird knapp und die kommende Saison wird noch schwerer als die Letzte.

Das Warum ist einfach zu erklären. Erster Aufsteiger in die erste Bundesliga ist der SC 80 Frankfurt. Der vierfache deutsche Meister, zuletzt im Finale von 1925 33:13 Sieger gegen den SC Linden, wird angeblich von dem früheren SAP-Miteigner Happ unterstützt. Jener besitzt auch die Anteilsmehrheit beim vielfachen deutschen Eishockey-Meister Adler Mannheim und man kann davon ausgehen, zumal Rugby um einiges billiger ist, dass der Neuling sich im ersten Jahr der Bundesligazugehörigkeit nicht um den Kampf gegen den Abstieg kümmern will. Dazu beeindruckte bereits im Finale um die deutsche Zweitligameisterschaft der 39:5 Erfolg gegen RK 03 Berlin, dem aktuellen Nordmeister. Die Frankfurter sind also für Victoria Linden in die erste Bundesliga aufgestiegen und wer bekommt die letzte Eintrittskarte?

Im Relegationsspiel trafen in Berlin eben jene RK-Spieler auf die Spielgemeinschaft Hannover 78/08 Ricklingen. Im letzten Jahr hatte die Paarung bereits ebenso gelautet und damals stiegen die Hannoveraner nach hartem Kampf auf. In diesem Jahr standen die Chancen für beide Mannschaften je 50:50 und wieder hatte die Spielgemeinschaft die Nase vorn. Ausgerechnet Spielertrainer Sven Gabbei, der ebenfalls seine Rugbykarriere beendet, konnte mit zwei erfolgreich abgeschlossenen Straftritten die Punkte zum 6:3 Sieg einfahren. Obwohl fast 1000 Berliner ihre Mannschaft verzweifelt anfeuerten, der Nordmeister schaffte sein Ziel nicht und muss sich jetzt erneut um den Aufstieg in das Oberhaus bemühen. Die Hannoveraner jedoch, die nicht nur zwei Trainer und vermutlich einige Spitzenakteure verlieren, müssen jetzt alles daran setzen, um einige Topleute zu engagieren, damit auch in Zukunft in Hannover noch erstklassiges Rugby zu sehen sein wird.

Außerdem muss mehr im Marketing laufen. Bei beiden Mannschaften, der DSV 78/08 wie auch dem DRC Hannover, besteht noch einiger Nachholbedarf. Dazu muss auch das Verhältnis mit der Presse verbessert werden. Obwohl zwei bis drei Mannschaften im Oberhaus vertreten sind, gibt es kaum Berichte in der Zeitung zu lesen und wenn dann auf den Seiten 3 bis 5 im Sportteil.

SV 08 Ricklingen
Links & Adressen
SV 08 Ricklingen
Artikel: SV 08 Ricklingen, Manfred Schneider
Hettwer/Nöthel 2006