AktionSoziales

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

AktionSozial - Aktionsbündnis Soziales und Familienfreundliches Hannover/Region

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Mitte Juni hat die parteiunabhängige Wählerinitiative AktionSozial ihre Kandiatinnen und Kandidaten nominiert. AktionSozial wird in allen Wahlbereichen Hannovers antreten. Für den Stadtbezirk Ricklingen kandidieren auf den verschiedenen Ebenen Region, Rat und Stadtbezirksrat:
Marianne Schöberle, Sabine Weber, Gudrun Lauenstein, Annemarie Bergmann.

Aus unseren Themenschwerpunkt "Lebenswerte Stadt der Generationen" unserem zweiten großen Schwerpunkt neben der Kinder-, Jugend und Familienpolitik, möchten wir Ihnen heute unsere Vorstellungen für eine Politik für ältere Menschen vorstellen.

Politik für ältere Menschen wird zu einem immer wichtigeren Teil der Gesellschaftspolitik. Berücksichtigung finden muss dabei, dass es sich bei der Gruppe der älteren Menschen um eine Gruppe handelt, in der das Spektrum von sehr aktiven Menschen bis hin zu den pflegebedürftigen Älteren mit jeweils sehr unterschiedlichen Bedürfnissen geht. Politik für und mit älteren Menschen muss als Querschnittsaufgabe in Zusammenarbeit aller kommunalen Stellen und aller Organisationen freier Träger (AWO, DRK usw.) begriffen werden. Nur so kann den Interessen und Bedürfnissen - insbesondere der aktiveren Senioren - an Kultur, Bildung, Freizeit, Sport und an Kontakten zwischen den Generationen bis hin zur politischen Mitwirkung entsprochen werden. Im baulichen Bereich kommt es hier besonders auf eine Stadtplanung an, die vorausschauende Planung für Wohnverhältnisse im Alter betreibt.

Mit freundlichen Grüßen
Marianne Schöberle (parteiunabhängige Ratsfrau und Regionsabgeordnete), Sabine Weber (parteiunabhängige Bezirksratsfrau), Gudrun Lauenstein, Annemarie Bergmann

[Artikel kommentieren | Alle Kommentare]
Ihr Kommentar am FideleFon: 0721 / 151 429 929 (Nur normale Gebühren)

AktionSozial
Links & Adressen
AktionSozial
Artikel: Marianne Schöberle
Hettwer/Nöthel 2006