TSV Saxonia

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Nach der WM im Verein Fußball spielen?

Wir suchen für die kommende Saison noch Fussballspieler, die einfach Lust haben, in einem fröhlichen Verein Ihr fussballerisches Können unter Beweis zu stellen.
Gesucht werden Spieler für einen Neuaufbau im Bereich der II. Herren und der U32 Herren, also Spieler zwischen 18 und 40 Jahren.
Natürlich wollen wir gemeinsam Erfolg haben, aber Spass steht bei uns an erster Stelle. Jeder Spieler ist bei uns also herzlichst willkommen, ob ehemaliger Landesligaspieler, Freizeitkicker oder jemand, der mal Fussball persönlich im Verein spielen möchte, und nicht nur auf der Playstation.

Der Verein

Die Turn- und Spielvereinigung Saxonia 1912 e.V. sieht sich als Verein des Breitensports. Mehr oder weniger aktiv, leistungsmäßig angemessen und mit gesundern Ehrgeiz, kann jeder Mensch, welcher sich sportlich betätigen möchte, dies in unserem Verein tun. In einer Zeit mit zunehmendem Leistungsdruck und Streß soll gerade der Sport allen Menschen helfen, einen Ausgleich zu finden, um Kraft, Ausdauer und köperliche Fitneß für den Alltag zu tanken. Kindern und Jugendlichen soll der Spaß am Sport in einer Gemeinschaft vermittelt und somit auch bei einer sinnvollen Freizeitgestaltung geholfen werden. Besonders für Familien ergeben sich viele Möglichkeiten, zumal die herrlich gelegene Sportanlage mit dem schönen Clubhaus einen idealen Rahmen bietet, sportliche Betätigung mit Erholung zu verbinden. Die überschaubare Große der TSV Saxonia (z. Zt. ca. 400 Mitglieder) gewährleistet eine gute Kommunikation, der Begriff Sport macht Spaß mit Freunden ist keine leere Floskel.

Wer Interesse hat, kann sich melden bei:
Dirk Richter
Göttinger Chaussee 150
30459 Hannover
Tel.: 0511 - 232488
Mobil: 0177 - 3571155

Ralf Kossack
Heinrich Heine Str. 5
30177 Hannover
Tel.: 0511 - 888452
Mobil: 0172 - 4596004

Hartmut Saretzki
Mobil: 0162 - 8398880

TSV Saxonia
Links & Adressen
TSV Saxonia
Artikel: TSV Saxonia, Hans-Karl Leonhardt
Hettwer/Nöthel 2006