Fischerhof

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Der Bahnhof Linden / Fischerhof

Liebe Ricklingerinnen, liebe Ricklinger.

Rechtzeitig zur WM hielt am Sonntag pünktlich um 10.46 Uhr die erste S-Bahn am Bahnhof Linden / Fischerhof. Es waren viele geladenen Gäste vor Ort und im Sonderzug. Die Stimmung war trotz Kälte und Regen ausgezeichnet, die Festlichkeiten gingen auf dem August-Holweg-Platz noch bist in den Nachmittag weiter.


Regionsabgeordneten Angelika Walther (SPD) und Gabriele Steingrube (CDU) zusammen mit der „Fußball-Glücksfee” vor dem frisch enthüllten Stationsnamensschild

Wir Ricklinger haben ja auch allen Grund zur Freude. Wir haben einen modernen Umsteigebahnhof bekommen, der vielen täglichen Pendlern zugute kommt und auch das Erreichen der City noch etwas schneller macht. Auch ist das Erscheinungsbild des unteren Ricklinger Stadtweges erheblich schöner und offener geworden und: Endlich ist die Großbaustelle verschwunden!

Die Anwohner und Geschäftsleute können aufatmen. Über zwei Jahre mussten sie schlimme Beeinträchtigungen hinnehmen wie: Lärm -Tag und Nacht -, Behinderungen von Durchfahrt und Anfahrwegen, erhebliche Einnahmeverluste durch Behinderung der Zuwegung und viele Unannehmlichkeiten mehr. Ich möchte mich bei allen Betroffenen ganz herzlich bedanken für das „Aushalten” und die gute Zusammenarbeit von Ricklingerinnen und Ricklingern mit der Politik vor Ort.

Die Nachteile des Großprojektes haben wir hinter uns, nun sollten wir uns gemeinsam über die Vorteile freuen.

Nun kann die Fußball-WM 2006 kommen, ohne die wir das Projekt in dieser Großzügigkeit nie hätten finanzieren können.

Ihre Angelika Walther
SPD-Regionsabgeordnete

SPD Regionsfraktion
Links & Adressen
Artikel: Angelika Walther
Foto: Evi Schaefer, Hallo Linden
Hettwer/Nöthel 2006