Stadtbibliothek Ricklingen

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Lesung mit Musik: „Vermisst in Stalingrad”

Links & Adressen
  • Stadtbibliothek Ricklingen
    im Stadtteilzentrum Ricklingen
    Ricklinger Stadtweg 1
    30459 Hannover
    Tel.: 0511 / 168 - 43 079
    Email
    Homepage
  • Fidele Dörp Lexikon:
    Stalingrad
Artikel: Birte Annika Kuck

Am Dienstag, den 15. November 2005 um 19:30 lesen in der Bibliothek des Freizeitheims Ricklingen Hero Kuck und Peter Hinrichsen aus dem Buch „Vermisst in Stalingrad“.

Hero Kuck, der Autor des Buches, war 10 Jahre alt, als er im Februar 1943 im Radio die Nachricht vom Fall Stalingrads hörte. Peter Hinrichsen, damals 3 Jahre alt, hat seinen Vater nie kennengelernt.
eide Väter gelten seit 1943 als vermisst.

Im Jahr 2001 reisen Hero Kuck und Peter Hinrichsen nach Wolgograd, dem ehemaligen Stalingrad, und begeben sich auf Spurensuche.
In den Folgejahren sammeln sie umfangreiche Informationen zu dem Thema, lernen andere Betroffene kennen und gewinnen ein neues Bild ihrer Väter und der damaligen Zeit.

Das Buch vermittelt, insbesondere durch die vielen Feldpostbriefe, einen interessanten und lebensnahen Eindruck der damaligen Zeit und schlägt ebenso durch die interessanten Reiseberichte und die Spurensuche einen Bogen zur Gegenwart.

Musikalisch umrahmt wird die Lesung von dem Duo Arclavita mit Birte Annika Kuck, Viola, und Lidia Fleischhauer am Klavier.

Hettwer/Nöthel 2005