Polizei

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

Mutmaßliche Räuber festgenommen

Bereits am Samstag (23. Juli 2005) gegen 01.10 Uhr ist ein 24-Jähriger in einer Stadtbahn an der Wallensteinstraße von zwei 21- und 19-jährigen Männern geschlagen, getreten und ausgeraubt worden.

Alle drei Personen befanden sich als Fahrgäste in der Stadtbahnlinie „Sieben“. Hier wurde der 24-Jährige zunächst von dem 19-Jährigen angesprochen und nach Zigaretten befragt. Nachdem sich der 24-Jährige als Nichtraucher bekannte, versetzte ihm der 19-jährige Fahrgast zwei Fußtritte und zwei Faustschläge ins Gesicht. Dabei erlitt das Opfer eine Nasenbeinfraktur und eine Gesichtsprellung. Danach forderte der Tatverdächtige zunächst die Herausgabe von Portmonee und Handy, durchsuchte dann jedoch selbst die Kleidung des Opfers. Hierbei fand er das Handy des Geschädigten. Der zweite Tatverdächtige stand währenddessen im Eingangsbereich der Bahn, um ein vorzeitiges Schließen der Türen zu verhindern. Nachdem sich der 19-Jährige in den Besitz des Handys gebracht hatte, flüchteten die beiden Beschuldigten.

Die alarmierten Beamten des Polizeikommissariates Ricklingen konnten die alkoholisierten Tatverdächtigen noch in unmittelbarer Nähe festnehmen. Bei dem 19-Jährigen fanden die Ordnungshüter sowohl das Handy des Geschädigten als auch ein Messer. Beide wurden festgenommen und müssen sich nun wegen schwerem Raub verantworten.

Der 21-Jährige bestritt in seiner Vernehmung eine Tatbeteiligung. Der 19-Jährige machte keine Aussage. Beiden wurde eine Blutprobe entnommen. Die Atemalkoholwerte lagen jeweils über 1,0 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Täter wieder auf freien Fuß „gesetzt“.

Polizeimeldung
Links & Adressen
Text: Pressemitteilung, Polizei Hannover
Hettwer/Nöthel 2005