TuS Ricklingen

[Zurück][Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Suche][Impressum]

TUS-Läufer überzeugten bei Frühjahrs-Marathons

Die Läufer des TUS Ricklingen nahmen auch in diesem Jahr an Frühjahrs-Marathons teil und boten dabei gute Leistungen. Die größte Herausforderung suchte dabei Wolfgang Schäfer, der an dem internationalen Frühjahrsklassiker Paris-Marathon teilnahm. Bei kühlem Wetter startete der Ricklinger in der Masse von über 35000 Läufern unterhalb des Triumphbogens auf den Champs-Elysees. Den Prachtboulevard von Paris hinab ging es an den zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Prachtplätzen entlang bis zum Park von Vincennes. Um den Park herum führte der Streckenverlauf zurück in die Innenstadt, direkt längs der Seine. Spätestens bei den schwierigen Tunnelpassagen am Louvre merkten die Teilnehmer, dass der Kurs wesentlich anspruchsvoller ist, als es bei der Lektüre des Streckenplans den Anschein hat. Mit schweren Beinen ging es vorbei am Tennisstadion Roland Garros durch den schönen Bois de Boulogne mit seinen zahlreichen malerischen Seen, die teilweise noch umkurvt werden mussten, zum wenig spektakulären Ziel auf der Avenue de Foch am Place de l'Etoile. Wolfgang Schäfer meisterte den Lauf mit Bravour und landete im Ziel in der ausgezeichneten Zeit von 2:58 Stunden auf einem Rang um 1200. Er blieb damit im Vorderfeld bei diesem Riesenspektakel. Das Läufergewühl vor allem auf den ersten zehn Kilometern verhinderte eine noch bessere Zeit.

Ebenfalls zu den Frühjahrsklassikern zählt der Hamburg - Marathon. Zahlreiche Aktiven des TUS suchten diese Herausforderung und starteten bei der 19.Auflage. Bei idealem Laufwetter machten sich die Ricklinger im Pulk von etwa 20000 Teilnehmern am frühen Morgen auf den Weg. Auch der Kurs von Hamburg, der von dem Messegelände über die Reeperbahn zu den Sehenswürdigkeiten von Hamburg, den Landungsbrücken, der Speicherstadt, der Elbchaussee, der Alster, den Nobelvororten und durch die City führt, zählt mit zu den schönsten Laufstrecken der Welt. Eine sehr gute sportliche Leistung bot Helmut Klünder, der die Strecke in 3:34:35 Stunden zurücklegte und damit den 3366. Platz (111. Rang) in der Altersklasse M55 belegte. Ebenfalls in ausgezeichneter Form präsentierte sich Claus Tiedemann, der in 3:45:16 Stunden 4881. und gleichzeitig 69. der starken Altersklasse M60 wurde. Die übrigen Läufer des TUS Ricklingen waren durch Krankheit oder Verletzungen während des Trainings gehandicapt an den Start gegangen, kämpften sich jedoch als Finisher durch. Ihre Ergebnisse:

6999. (679. M50) Horst Menze 3:57:40
7301. (653. MH) Jan Watermann 3:59:02
10908. (1113. M50) Rainer Schoppe 4:28:34.

Wesentlich gemütlicher und familiärer ging es dagegen bei einigen Volksläufen zu, an denen Aktiven des TUS Ricklingen teilnahmen.
Der 9. Misburger Volkslauf ist ein richtiger Waldlauf, der trotz des kühlen Wetters entspannenden Charakter hatte. Über 5 km errang Bernhard Lorenz in 17:49 Minuten 2. Rang in der Altersklasse M50. Lothar Mayer bewies als 5. bei den Senioren M65 in 26:24 Minuten, dass er noch flink auf den Beinen ist. Über 10 km wurde der TUS-Läufer Thomas Kolthof in guten 37:51 Minuten Dritter in der Gesamtwertung und Sieger der Klasse M35.

Auch bei dem Volkslauf des Lauftreffs Hämeler-Wald nahmen Läufer des TUS Ricklingen teil und landeten in ihren Altersklassen im Vorderfeld. Sara Menze gewann bei den Frauen ihre Altersklasse in 24:09 Minuten. Ihr Vater, Horst Menze stand dem nicht nach und belegte in der Klasse M40/M50 den zweiten Platz in 22:10 Minuten. Auch Jan Watermann war in guten 21:49 Minuten (7. M20/M30) flott unterwegs.

Der traditionsreiche 24. Wedekind-Lauf in Hildesheim war auch in diesem Jahr ein echter Saisonhöhepunkt. Bei sonnigem Wetter nahmen über 8oo Aktive an den einzelnen Laufwettbewerben teil. Über 5km lief Hans Fühbecker im Vorderfeld mit und landete im Ziel in 19:50 Minuten in der Altersklasse M35 auf dem dritten Platz. Kurz darauf kam Manfred Kruse in 20:28 Minuten ins Ziel und wurde Zweiter in der Alterklasse M45. Lothar Meyer errang in 26:40 Minuten den 3. Rang in der Altersklaasse M65.Über 10km mussten die Senioren Walter Padek (49:06, 3. M60) und Matthias Weber (52:43, 8. M60) erkennen, dass der Laufkurs längs der Innerste hinab zum malerischen, nach Blüten duftenden Liebesgrund und wieder hinauf zur Altstadt zwar landschaftlich sehr schön, aber infolge einiger Steigungen und durch den kalten Gegenwind in der zweiten Rennhälfte sehr anstrengend war. So blieben sie hinter ihren Erwartungen zurück.

TuS Ricklingen
Links & Adressen
TuS Ricklingen
Text: TuS Ricklingen, Dr. M. Weber
Hettwer/Nöthel 2004