Mühlenberg & Oberricklingen
  [Zurück][Übersicht Aktuell][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat] 

„Oh Tannenbaum“:
Weihnachtsbäume leuchten für die Stadtteile Mühlenberg und Oberricklingen

Am Freitag, den 28. November 2003, war es in den beiden Stadtteilen Mühlenberg und Oberricklingen soweit: die Adventszeit hat mit der Aufstellung von zwei großen Weihnachtsbäumen begonnen. Der über sechs Meter große Tannenbaum der Interessengemeinschaft Mühlenberg steht auf dem Mühlenberger Markt und leuchtet täglich von 8 - 24 Uhr. Der Oberricklinger Butjerbrunnenverein hat seinen Baum traditionell auf dem Oberricklinger Marktplatz, dem Butjerbrunnenplatz, aufgestellt.


Kurt-Georg Haase
Gegen 16.00 Uhr begrüßte Kurt-Georg Haase, der erste Vorsitzende der Interessengemeinschaft Hannover-Mühlenberg, alle anwesenden Gäste. Außerdem dankte er der Sparkasse Hannover, die alljährlich den benötigten Strom für die Tannenbaumbeleuchtung sponsort. K.-G. Haase: „Dieses Jahr können wir zum 15. Mal einen Weihnachtsbaum auf dem Mühlenberger Markt aufstellen. Allerdings ist es nicht der Baum, den wir eigentlich aufstellen wollten.“

In der Nacht vor der Aufstellung hatten Unbekannte der Tanne auf einer Seite fachmännisch die Zweige entfernt, so dass der Baum nicht mehr genutzt werden konnte. Am Transport und der Aufstellung Beteiligte vermuten, dass die Täter durch ein Loch im Zaun zwischen dem angrenzenden Schulgelände und der Kleingartenkolonie Mühlenberg zu der dort gelagerten Tanne gelangt seien und sie dort zerstörten

Bezirksbürgermeisterin Angelika Walther freute sich in ihrer kurzen Rede über den schönen Weihnachtsbaum und betonte ihr Unverständnis über die Zerstörung der Tanne: „Ich kann mich über solche Streiche ärgern. Nein, eigentlich ist es eine Sachbeschädigung, man muss es auch so nennen. In Oberricklingen haben wir ähnliche Probleme. Dort werden immer wieder die Glühbirnen von dem Weihnachtsbaum auf dem Butjerbrunnenplatz entwendet. So gehe ich alle zwei Tage dort vorbei und ersetze die Birnen.“

Angelika Walther schloss ihre Rede mit dem Gedicht „Ich wünsche dir Zeit“ und versicherte, dass trotz der Zerstörungswut Einiger auch zukünftig nicht auf die Tradition des Aufstellens und Erleuchtens des Weihnachtsbaumes verzichtet werden sollte.


Hans-Joachim Osseforth
Zum Abschluss sprach Pater Osseforth von der katholischen St. Maximilian Kolbe-Gemeinde.
Er wünschte in seiner Ansprache allen einen frohen Advent und eine schöne Zeit der Vorbereitungen auf das kommende Weihnachtsfest.

Zu den Klängen der Musik von Chris Rea "Driving home for Christmas" flammten dann plötzlich die Lichter am Weihnachtsbaum auf und der offizielle Teil der Feierlichkeiten ging zu Ende. Danach konnte man sich noch an Ständen mit Bratwurst, Glühwein und Kakao stärken und auch das eine oder andere Geschenk an einem Stand mit Weihnachtsbasteleien erwerben.


Der Mühlenberger Markt in der Dämmerung


Volker Buermann
Um 18.00 Uhr ging es dann auf dem Oberricklinger Butjerbrunnenplatz weihnachtlich weiter.
Volker Buermann, der zweite Vorsitzende des Oberricklinger Butjerbrunnenvereins (OBV), begrüßte alle Anwesenden: „Zum dritten Mal lassen wir zu Beginn der Adventszeit hier den Tannenbaum leuchten.“

Anschließend sprach Bezirksbürgermeisterin Angelika Walther. Sie freue sich über die Gäste beim kleinen Adventsmarkt auf dem Butjerbrunnenplatz. Mit dem Weihnachtsbaum wolle man Licht in die trübe, dunkle Jahreszeit bringen.

Sie dankte der Freiwilligen Feuerwehr Ricklingen für die Hilfe bei der Aufstellung des Tannenbaumes, sowie dem OBV und allen ehrenamtlichen Helfern. Zum Abschluss ihrer Rede wünschte sie allen Gästen einen gemütlichen Abend und ließ dann die Lampen am Weihnachtsbaum aufleuchten.

Anschließend sprachen noch Pater Heroven von der katholischen St. Augustinus-Gemeinde und Pastor Haunert von der evangelischen St. Thomas-Gemeinde über die Bedeutung des leuchtenden Weihnachtsbaumes. Beide beendeten ihre Ansprache, indem sie allen Anwesenden eine frohe und gesegnete Adventszeit wünschten.

Zum Schluss spielten noch mal die "Fünf Flöten" und dann konnten die Gäste auch auf dem Butjerbrunnenplatz Bratwürste und Glühwein genießen oder an den Ständen nach Weihnachtsgeschenken suchen, die unter anderem durch den OBV für das Niels-Stensen-Haus verkauft wurden.

Ich wünsche dir Zeit
von Elli Michler

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche dir Zeit, nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit, nicht nur so zum Vertreiben.
Ich wünsche, sie möge dir übrigbleiben
als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!

[Diesen Artikel kommentieren | Alle Kommentare ansehen]

 Infos
Interessengemeinschaft Hannover-Mühlenberg
Herr K.-G. Haase
Leuschnerstraße 17
30457 Hannover
Katholische Kirchengemeinde St. Maximilian Kolbe
Mühlenberger Markt 5
30457 Hannover
Tel.: 0511/461711
Fax: 0511/434439
Email
Homepage

Angelika Walther
Oberricklinger Butjerbrunnen Verein
Angelika Walther
Munzeler Str. 52
30459 Hannover
Email
Freiwillige Feuerwehr Ricklingen
Ortsbrandmeister Frank Weinhold
Nenndorfer Chaussee 5
Tel.:0511 / 91 21 934
Email
Homepage
Katholische Kirchengemeinde St. Augustinus
Pfarramt
Göttinger Chaussee 145
30459 Hannover
Tel.: 0511/ 12 35 953 - 0
Fax: 0511 / 12 35 953 - 50
Email
Homepage
St. Thomas Kirche
Wallensteinstraße 32
30459 Hannover
Tel.: 0511 / 42 19 05
Fax:0511 / 23 44 413
Email
Homepage

Für die weihnachtliche Musik sorgten die "Fünf Flöten": Maren, Anna, Valeria, Jessika und Magnus

Butjerbrunnenplatz

Wolf-Georg Evers, Angelika Walther, Rudolf Przibylla, Jörg Haunert, Ulrich Heroven und Brigitte Biere (von links)
Niels-Stensen-Haus
Engelbosteler Damm 72
30167 Hannover
Tel.: 0511/7082-0
Fax: 0511/7082-124
Email
Elli Michler
1923 in Würzburg geboren, Dipl. Volkswirtin, lebt heute in Bad Homburg. Studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Staatswissenschaften. Schrieb für Rundfunk und Zeitschriften und seit 1986 Gedichte zu verschiedenen Themen und zur Lebenshilfe.
Text & Fotos: Fidele Dörp
 
[Online 30.11.2003] Letzte Änderung am 02.04.2005Diese Seite wurde hergestellt von Hettwer/Nöthel [Impressum]
Startseite    Geschichte    Gegenwart    Aktuell   Intern    @    Index