Polizeimeldung
  [Zurück][Übersicht Aktuell][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat] 

Frau vom Rad gezogen und geschlagen


Eine 28-jährige Frau ist Dienstag Morgen (2. September 2003), gegen 08.20 Uhr an der Straße Auf dem Rohe von mehreren Personen vom Fahrrad gezogen und geschlagen worden.

Der Geschädigten wurde von ihr namentlich bekannten drei Frauen im Alter von 26 bis 27 Jahren und einem 29-jährigen Mann offensichtlich aufgelauert, als sie von einem Schulgang auf dem Weg nach Hause war. Motiv könnte ein länger andauernder Streit zwischen der Frau und der tatverdächtigen türkischen Familie sein.

Nachdem sie vom Rad gerissen worden war, schlugen die Beschuldigten sofort auf sie ein und hauten mit einem dünnen Holzstock (sogenannter türkischer Teigroller) auf das Opfer ein. Weiterhin bedrohte man sie und ihrer Familie mit dem Tode. Die Personen ließen erst von ihr ab, als eine Zeugin zur Hilfe eilte.

Bei der Überprüfung räumten die Beschuldigten die Tat ein. Sie gaben an, dass man die Frau lediglich zur Rede stellen wollte, diese plötzlich ein Messer gezogen habe und man sich daraufhin lediglich verteidigt habe. Die Geschädigte erlitt leichte Verletzungen und will einen Arzt aufsuchen.

Es wurde ein Ermittlungs- verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung eingeleitet.

Festnahme nach Heroinbesitz

Ein 31-jähriger Mann ist Dienstag (2. September 2003), gegen 21.00 Uhr nach einer Verkehrskontrolle an der Hamelner Chaussee im Besitz von über 90 Gramm Heroin angetroffen und festgenommen worden.

Eine Streife des Polizeikommissariates Ricklingen kontrollierte gestern Abend die Insassen eines VW Golf an der Hamelner Chaussee. Beim Anhalten des Fahrzeuges stieg der 31-Jährige auf der Beifahrerseite aus und warf zunächst einen tennisballgroßen Gegenstand zu Boden. Anschließend versuchte er sich eines weiteren Gegenstandes zu entledigen.

Eine Überprüfung ergab, dass es sich dabei um zwei Päckchen mit insgesamt über 90 Gramm Heroin handelte. Der Mann wurde daraufhin festgenommen. Im Rahmen seiner Vernehmung klagte der Tatverdächtige über Beschwerden und wurde zunächst zur Behandlung in ein Krankenhaus transportiert und dort weiter bewacht. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wird er Mittwoch (3. September 2003) einem Haftrichter vorgeführt.

[Diesen Artikel kommentieren | Alle Kommentare ansehen]

 Infos
Polizeikommissariat Ricklingen
Göttinger Chaussee 175
30459 Hannover
Tel.: 0511 / 109 - 30 15
Fax: 0511 / 109 - 30 10
Email
Homepage Polizeiinspektion West

 


[Online 06.08.2003] Letzte Änderung am 21.05.2004 Diese Seite wurde hergestellt von Hettwer/Nöthel [Impressum]
Startseite    Geschichte    Gegenwart    Aktuell    Intern    @    Index
Direkt auf diese Seite gelangt? Dann:[Frame nachladen]