Polizeimeldungen
  [Zurück][Übersicht Aktuell][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat] 

Zeugenaufruf: Unbekannter beraubt Tankstelle


Ein bislang unbekannter Mann hat Sonntag, 6. Juli 2003, gegen 04.00 Uhr eine Tankstelle an der Göttinger Chaussee ausgeraubt.

Der Tatverdächtige betrat heute Morgen den Verkaufsraum und bedrohte einen 35-jährigen Kassierer mit einer silberfarbenen Pistole. Anschließend füllte er das Scheingeld aus der Kassenlade in eine mitgebrachte Plastiktüte und entkam in unbekannter Richtung.

Der Mann ist circa 35 Jahre alt, etwa 185 Zentimeter groß und hat eine schlanke Gestalt. Er war bekleidet mit einem schwarzen knielangen Mantel und einem schwarzen Basecap. Auf dem Kopf trug er eine schwarze Strumpfmaske mit Sehschlitzen.

Zeugen, die Hinweise zur Ermittlung des Gesuchten geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hannover unter der Telefonnummer 0511 / 1095222 zu melden.

Festnahmen nach Volksverhetzung

Vier Personen sind Sonntag, 6. Juli 2003, gegen 03.30 Uhr festgenommen worden, nachdem sie am Ricklinger Stadtweg fremdenfeindliche Parolen gegrölt und Musik mit rechtsradikalem Inhalt gehört hatten.

Ein Anwohner teilte telefonisch dem Lagezentrum der Polizei mit, dass mehrere Personen an einer Haltestelle am Ricklinger Stadtweg herumgrölten. Den eingesetzten Polizeibeamten des Polizeikommissariates Ricklingen gelang es, dort vier junge Männer im Alter von 19 und 21 Jahren anzutreffen. Alle Personen standen unter Alkoholeinfluss.

Ermittlungen ergaben, dass sie ausländerfeindliche Parolen gerufen hatten und Lieder mit rechtsradikalem Inhalt mitsangen, die von einem mitgebrachten Recorder abgespielt wurden. Zwei Musikkassetten wurden daher sichergestellt.

Während der Überprüfung beleidigte ein 21-jähriger Mann die Polizisten. Die jungen Männer wurden festgenommen und zur Durchführung eines Alkotestes und anschließender Blutprobe zur Polizeidienststelle transportiert. Da sie äußerten, weitere gleichartige Handlungen vornehmen zu wollen, wurden sie danach in Verhinderungsgewahrsam genommen.

Am Vormittag wurden sie von Angehörigen des Fachkommissariates für Staatsschutzdelikte zu den Tatvorwürfen vernommen. Zwei der Personen waren bereits wegen gleichartiger Delikte in Erscheinung getreten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Beleidigung eingeleitet.

[Kommentieren]

 Infos
Polizeikommissariat Ricklingen
Göttinger Chaussee 175
30459 Hannover
Tel.: 0511 / 109 - 30 15
Fax: 0511 / 109 - 30 10
Email
Homepage Polizeiinspektion West

 


[Online 07.07.2003] Letzte Änderung am 21.05.2004 Diese Seite wurde hergestellt von Hettwer/Nöthel [Impressum]
Startseite    Geschichte    Gegenwart    Aktuell    Intern    @    Index
Direkt auf diese Seite gelangt? Dann:[Frame nachladen]