CDU
  [Zurück zur Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter] 

CDU Bezirksratsfraktion

Radweg in der „Springer Straße“
Der Radweg ist durch Baumwürzelaufbrüche und Wildkrautbewuchs in einem für Radfahrer unbefahrbaren Zustand, zudem befindet sich dem keine für den Radfahrweg ausreichende Beschilderung.
Anlässlich der Diskussion in der Bezirksratssitzung am 13.02.03 wurde die Frage aufgeworfen, ob dieser Radweg noch als solcher ausgewiesen wird oder, da die Springer Straße in diesem Abschnitt als Tempo-30-Zone ausgewiesen ist, er nicht mehr als Radweg bezeichnet werden könne und daher keiner besonderen Beschilderung und Pflege bedürfe. Um diesen Sachstand abzuklären, hat die CDU-Fraktion diesen Antrag zwecks Überprüfung in die Fraktion gezogen, um in der nächsten Bezirksratssitzung erneut darüber abzustimmen.

Veranstaltungsort „Mühlenberger Markt“
Der Mühlenberger Markt ist in der Vergangenheit häufig von Vereinen und Verbänden für öffentliche Veranstaltungen genutzt worden. Dem Vernehmen nach ziehen sich die Vereine und Verbände aus diesem Veranstaltungsort zurück, weil offensichtlich die städtischen Gebühren von den Vereinen und Verbänden nicht mehr getragen werden können. Die Verwaltung der Landeshauptstadt Hannover gab zur Antwort, dass die oben genannten Beobachtungen nicht bekannt seinen.
Die CDU-Fraktion vertrat die Auffassung, dass die Vereine und Verbände sich vom Veranstaltungsort „Mühlenberger Markt“ zurückgezogen haben, so sei z.B. das Mühlenberg-Fest in der Vergangenheit bis auf die letzten 2 Jahre von den Vereinen auf dem Marktplatz veranstaltet worden. Für um den Brunnen herum aufgestellte Stände habe die Stadt eine Verwaltungsgebühr von 30,00 - 40,00 DM verlangt. Dieser Betrag stelle aber für kleine Vereine eine starke finanzielle Belastung dar. Um diese Zahlungen zu vermeiden, werde auf das Schulgelände ausgewichen. Dieses sei für das Mühlenberg-Fest sehr bedauerlich. Die CDU-Fraktion hofft zukünftig auf das Entgegenkommen der Verwaltung, um das Mühlenberg-Fest zukünftig wieder rund um den Mühlenberger Markt veranstalten zu können.

Ruhebänke „An der Bauerwiese“ 10 B
Aufgrund der Anfrage der CDU-Bezirksratsfraktion über die unerfreulichen Zustände betreffend das Umfeld der Ruhebänke „An der Bauerwiese 10 B“ (lautes Lärmen von Betrunkenen, Hinterlassen von Müll und Unrat jeglicher Art pp.) wurde verwaltungsseitig ein Antrag nahegelegt, die Bänke zu entfernen.
Um den Wünschen der Anwohner gerecht zu werden, hat die CDU-Fraktion einen entsprechenden Antrag formuliert und wie nachstehend aufgeführt in die Sitzung am 13.02.03 eingebracht:

  1. die Ruhebänke werden abgebaut,
  2. dieser Teil des Grundstücks ist dem Spielplatz Eickenriede zuzuordnen,
  3. eine stadtübliche Beschilderung für die entsprechende Nutzung des Kinder-Spielplatzes ist vorzusehen.
Die SPD-Fraktion trug in einem Änderungsantrag vor, dass der Abbau der Bänke nicht zur Lösung des Problems führen wurde. Die CDU-Fraktion stimmte diesem Änderungsantrag zu, der mit Ausnahme der Bänke in die gleiche Richtung ziele. Allerdings werde die CDU-Fraktion sehr genau darauf achten, ob ohne einen Abbau der Bänke das Problem gelöst werde.
[Kommentieren]

 Infos
CDU-Bezirksratsfraktion Ricklingen
Vorsitzender: Erdem Winnicki
Email
Homepage
CDU-Bezirksratsfraktion Ricklingen
Artikel mit freundlicher Genehmigung übernommen aus: Ricklinger - Stadtteilzeitung für Ricklingen und Oberricklingen Nr.03 März 2003
'Ricklinger'-Logo © Druckerei Westphal, 30457 Hannover [Email]
Namentlich gekennzeichnete und nicht gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber wieder.


[Online 11.03.2003] Letzte Änderung am 21.05.2004 Diese Seite wurde hergestellt von Hettwer/Nöthel [Impressum]
Startseite    Geschichte    Gegenwart    Aktuell    Intern    @    Index
Direkt auf diese Seite gelangt? Dann:[Frame nachladen]